Kindergartenplatz ist garantiert

Auch wenn es nicht immer im Wunschkindergarten klappen wird: Jeder, der sein Kind betreut wissen, bekommt für das Kindergartenjahr 2015/16 einen Platz.

Recklinghausen.. Die Kindertageseinrichtungen haben die ersten Zusagen per Mail bzw. per Post verschickt. In diesen Schreiben werden die Eltern gebeten, innerhalb der nächsten 14 Tage einen Betreuungsvertrag in der Kindertageseinrichtung zu unterschreiben. Nach und nach gehen in den nächsten Wochen weitere Zusagen an die Familien. "Einige Eltern haben die Möglichkeit genutzt, beim ‚KiTa-Navigator‘ ihre Kinder in mehreren Kindergärten vorzumerken, um Alternativen zu haben, und deshalb kann es sein, dass diese Eltern mehrere Zusagen erhalten", sagt Fachbereichsleiter Volker Hülsmann. Eltern, die jetzt noch keine Zusagen erhalten haben, müssten sich keine Sorgen machen. "Ende Januar oder Anfang Februar wird es weitere Zusagen geben, da aus dem ersten Verfahren Familien mit mehreren Zusagen nur einen Platz vertraglich in Anspruch nehmen."

Anschließend wird das Jugendamt am 1. März aus dem "KiTa-Navigator" eine Liste von den Eltern erstellen, die bis dahin noch keinen Platz für ihr Kind haben. "Diese Eltern werden dann durch das Familienbüro kontaktiert, das ihnen Plätze vermittelt", sagt Hülsmann.

Mehr als 4000 Besucher haben sich den "KiTa-Navigator", das Online-Vormerksystem, angeschaut. 918 Kinder wurden vorgemerkt. Aktuell gibt es in den von Stadt, Verbänden und Kirchen betriebenen Kindertagesstätten 3510 besetzte Betreuungsplätze. 2677 Kinder sind älter als drei Jahre, 833 jünger. 350 Ü3-Plätze werden im Sommer frei, weil Kinder in die Grundschule wechseln. 50 Prozent der Eltern haben für ihre Kinder 35 Betreuungsstunden gebucht, 45 Prozent nutzen das 45-Stunden-Angebot und nur fünf Prozent lassen ihren Nachwuchs 25 Stunden betreuen.
Nähere Infos unter www.kitanavigator.recklinghausen.de