Kaum gefragte Linien fahren abends nicht mehr

Längere Betriebszeiten auf den Hauptstrecken, bessere Anbindung zwischen Bus und Schiene aber für einige Bürger auch zusätzliche Umstiege und längere Fahrzeiten: Das sind die Folgen des Fahrplanwechsels bei der Vestischen zum 15. Juni.

Waltrop.. Im neuen Spätverkehrsnetz, das montags bis samstags ab 22 Uhr und sonn- und feiertags ab 21 Uhr gefahren wird, sind die Busse der Vestischen in Waltrop auf der Linie SB 24 mit zum Teil neuer Route unterwegs.


"Die Fahrgäste profitieren nicht nur von verlängerten Betriebszeiten, sondern auch von verbesserten Anschlüssen von den Zügen des Regionalverkehrs am Bahnhof in Dortmund-Mengede", heißt es bei der Vestischen. Das Spätverkehrsnetz sei zudem eng verzahnt mit der NachtExpress-Linie 14, die an Wochenenden Waltrop mit Recklinghausen, Oer-Erkenschwick, Datteln, Waltrop und Dortmund verbindet.
Außerdem sind zwei Taxibusse Richtung Oberwiese und Sydowstraße bis Mitternacht unterwegs.


Mehr zum neuen Konzept lesen Sie am Donnerstag, 12. Juni, in der gedruckten Ausgabe der Waltroper Zeitung.