Kanalsanierung am Gerhard-Jüttner-Weg beginnt

Am heutigen Mittwoch beginnen die Kanalsanierungsarbeiten im Gerhard-Jüttner-Weg. Anwohner müssen in den kommenden vier bis fünf Monaten mit Behinderungen rechnen.

Marl.. Betroffen ist der Abschnitt zwischen den Häusern 6 bis 33. Wie der Zentrale Betriebshof (ZBH) mitteilt, sollen die Arbeiten etwa vier bis fünf Monate andauern. Der Gerhard-Jüttner-Weg wird dabei abschnittsweise für den motorisierten Verkehr gesperrt.

Es ist nicht möglich, an der Baustelle vorbei zu fahren. Während der Arbeiten können alle Anwohner, die Richtung Wendehammer wohnen, das Gebiet nicht mehr über die Droste-Hülshoff verlassen. Stattdessen kann ein Sonderfahrweg zwischen den Häusern Gerhard-Jüttner-Weg 33/35 und 34/36 zur Victoriastraße genutzt werden. Diese Kreuzung wird mit einer Baustellenampel ausgestattet.

Fußgänger können jederzeit die Baustelle passieren. Lediglich die Zufahrt zu den Grundstücken und Garagen im Gerhard-Jüttner-Weg kann nicht immer gewährleistet werden. Eine Sperrung von bis zu vier Arbeitstagen sei durchaus möglich, so der ZBH. Die betroffenen Anlieger würden darüber rechtzeitig informiert.

"Es ist uns bewusst, dass diese Maßnahme für Anwohner und Verkehrsteilnehmer mit Unannehmlichkeiten verbunden ist", bittet ZBH-Chef Michael Lauche um Verständnis. Probleme sollen im Einvernehmen mit den betroffenen Anwohnern gelöst werden.
Bei Fragen, Anregungen, Kritik: Bauleiter Ferdinand Stock, Tel. 99 66 29