Heimatverein sammelt Unterschriften

Der Heimatverein sammelt Unterschriften, um den Willen vieler Bürger für den Erhalt der Berginspektion zu dokumentieren: am Samstag zwischen 9 und 13 Uhr an einem Stand des Heimatvereins in der Fußgängerzone (Nähe Kiepenkerl-Brunnen).

Waltrop.. Zur Erinnerung: Der derzeitige Hausherr der ehemaligen Berginspektion, die Arbeiterwohlfahrt (AWO), sieht keine Möglichkeit mehr, das Gebäude, das von vielen liebevoll "das Schlösschen" genannt wird, zukünftig noch als Wohn- und Pflegehaus für Senioren zu nutzen.
Würde die AWO die Berginspektion erhalten und sanieren, müsste sie knapp 900 000 Euro mehr aufbringen, als ein Neubau an dieser Stelle kosten würde, sagte Wolfgang Altenbernd, Geschäftsführer des AWO-Bezirks Westliches Westfalen: "Das Geld haben wir aber nicht."

Gegenüber unserer Zeitung, aber auch gegenüber dem Heimatverein ließ die AWO inzwischen durchblicken, sie könne sich die Integration von einigen stilprägenden Elementen im geplanten Neubau vorstellen.
Für den Heimatverein sind diese Aussagen zu vage.