Gottfried Oelenberg ist kein Personalchef mehr

Bürgermeisterin Nicole Moenikes (CDU) hat den Personalbereich in der Verwaltung zur Chefsache erklärt. Bislang war Gottfried Oelenberg (SPD) Personalchef im Rathaus.

Waltrop.. Das Personalmanagement sei eine der zentralen Aufgaben einer Verwaltungschefin, sagte Moenikes gestern. Den Stadtrat hatte die Bürgermeisterin über die geänderten Verantwortungsbereiche an der Verwaltungsspitze am Dienstagabend informiert.

Gottfried Oelenberg, allgemeiner Vertreter der Bürgermeisterin, trägt weiterhin die Verantwortung für die Fachbereiche Bildung, Kultur, Sport, Jugend und Soziales. Der Sozialdemokrat war 2010 erstmalig zum Vertreter der damaligen Bürgermeisterin gewählt worden.

200 Mitarbeiter erforn entsprechendes Management

In der Amtszeit von Bürgermeisterin Anne Heck-Guthe (SPD) hatte Oelenberg die wichtige Schlüsselfunktion "Personal" inne. Anne Heck-Guthe führte die Stadtverwaltung von 2004 bis 2014.
Die im Juni 2014 gewählte neue Bürgermeisterin hatte bereits mit ihrem Amtsantritt erklärt, sich zu allererst um Strukturreformen in der Stadtverwaltung bemühen zu wollen. Ein Haus mit über 200 Mitarbeitern sei ein mittleres Unternehmen und erfordere ein entsprechendes Management.

Die Kritik der Opposition, sie sei mehr Stadtdirektorin als Bürgermeisterin, treffe sie deshalb nicht . "Die Bürgerinnen und Bürger haben ein Recht auf eine funktionierende, effiziente und serviceorientierte Verwaltung", sagte Moenikes. Und bis dahin liege noch "viel Arbeit auf allen Schreibtischen".

Die Übernahme der Verantwortung für das Personalmanagement und auch das Gebäudemanagement will die Bürgermeisterin nicht als Kritik an der Arbeit von Gottfried Oelenberg verstanden wissen. "Ich bin gewählt worden, um Verantwortung zu übernehmen", sagte sie.

EURE FAVORITEN IN DIESER STUNDE