Goldkette vom Hals gerissen

Wieder einmal haben Betrüger arglose Seniorinnen ausgenommen bzw. es versucht: diesmal auf dem Quellberg mit dem "Goldkettentrick". Die Polizei sucht nach den Ganoven, eine davon soll auffallend schlechte Zähne haben.

Recklinghausen.. Am Mittwoch gegen 12.45 Uhr hielt ein schwarzer Kombi neben einer 94-jährigen Recklinghäuserin auf der Straße "In den Heuwiesen". Die Beifahrerin, eine etwa 30 Jahre alte blonde Frau, stieg aus und sprach die Seniorin unter einem Vorwand an. Dann legte sie ihr zum Dank eine Kette um das Handgelenk. Die Seniorin wehrte sich allerdings dagegen. Daraufhin ließ die Frau von ihr ab und stieg wieder in den Kombi ein. Der Wagen fuhr in Richtung Ostseestraße davon. Die Seniorin gab bei der Polizei an, dass im Fond eine weitere Frau mit auffällig schlechten Zähnen gesessen habe.
Zu einem ganz ähnlich gelagerten Vorfall kam es am Mittwoch gegen 16.30 Uhr auf der Nordseestraße. Wiederum hielt ein Wagen neben einer Seniorin, diesmal eine 81-Jährigen, an. Eine Frau stieg aus und fragte die Seniorin nach einem Arzt. Zum Dank für die Auskunft umarmte sie die ältere Dame und riss ihr dabei die Goldkette vom Hals. Danach stieg die Frau wieder in den Wagen, der dann in Richtung "Am Quellberg" davonfuhr. Die Seniorin kann das Auto nicht näher beschreiben, bei der Täterin fielen jedoch auch ihr derenschlechte Zähne auf.


Hinweise von Augenzeugennimmt die Polizei unter Tel. (02361) 550 entgegen.