Generationswechsel eingeleitet

Die Bürgergilde Disteln hat einen neuen Vorsitzenden. Wolfgang Schulz (61) löst Franz-Josef Ritter (75) ab, der nicht mehr für dieses Amt kandidierte, damit ein Generationswechsel innerhalb des Vereins eingeleitet werden kann.

Herten.. Ritter, der seit der Neuausrichtung der Gilde im Jahr 2008 im Vorstand aktiv ist und seit 2012 Vorsitzender war, übernimmt künftig die Aufgaben des Schriftführers, die bisher von Wolfgang Schulz erledigt wurden. Beide wurden auf der Jahreshauptversammlung einstimmig gewählt.

Da immer mehr jüngere Mitglieder auch Verantwortung übernehmen und sich auch aktiv einbringen wollen, hat der neue Vorstand diesen Trend gleich in eine neue Gildenarbeit umgesetzt. So gehört neben dem Vorstandstrio, zu dem auch der wiedergewählte Kassierer Karl-Heinrich Grotenklas gehört, nun ein Organisationsteam, das alle Gildenaktivitäten verantwortlich plant und durchführt. So sind für die Abwicklung sämtlicher Feste der Bürgergilde Disteln Frauke und Karl Godde, Ute und Markus Brechwald, Sabine und Jörg Jasmer, Bernd und Heike Petri, Nicole und Michael Germann sowie Johannes Lindenblatt und Marc Pleßmann zuständig. Um die Mitgliederverwaltung und den IT-Bereich kümmert sich nach wie vor Wilfried Buchholz.

Neben den Wahlen und Beschlüssen standen auch Ehrungen auf der Tagesordnung. Der neue Vorsitzende Wolfgang Schulz dankte dabei Willi Fauth, Franz Grohs, Hugo Jansen, Johannes Lindenblatt, Klaus Meike und Franz Josef Ritter für jeweils 40-jährige Treue und Susanne Huth für 25-jährige Treue.