Frau, Kind und Hund verletzt

Mehrere Unfälle ereigneten sich am Mittwoch, 30. April, auf Hertener Stadtgebiet. Dabei wurden eine Frau, ein Schulkind und ein Hund leicht verletzt.

Herten.. Ein elfjähriges Mädchen wurde bei einem Schulwegunfall verletzt. Dieser geschah am Mittwoch gegen 13.30 Uhr. Eine Gruppe von Schülerinnen war mit Fahrrädern auf der Gartenstraße unterwegs. Etwa 200 Meter östlich der Feldstraße bremste die Elfjährige ihr Fahrrad ab. Als eine zehnjährige Schülerin von hinten an ihr vorbeifahren wollte, berührten sich die beiden Lenker. Die Ältere kam zu Fall und stürzte mit ihrem Rad gegen einen geparkten Wagen. Dabei verletzte sie sich. Am Fahrrad und am entstand Sachschaden, insgesamt etwa 250 Euro. Geflüchtet ist der Verursacher eines Unfalls, der sich um 17.15 Uhr ereignete. Ein 73-jähriger PKW-Fahrer aus Herten war auf der Bahnhofstraße unterwegs. Gegenüber der Einmündung Annastraße war eine 54-jährige Frau aus Gelsenkirchen mit einem Hund am Fahrbahnrand und leerte einen Putzeimer aus. Der Autofahrer touchierte die Frau an der Schulter und erfasste auch den Hund. Danach entfernte er sich von der Unfallstelle. Aufgrund von Zeugenaussagen konnte er jedoch ermittelt werden. Der Sachschaden beträgt etwa 50 Euro. Der dritte Unfall geschah um 22:40 Uhr. Ein weißer Nissan Primera fuhr auf der Kurt-Schumacher-Straße in Richtung Innenstadt. In Höhe der Hausnummer 56 kam er nach rechts von der Fahrbahn ab und stieß mit einem am Fahrbahnrand geparkten PKW aus Castrop-Rauxel zusammen. Danach entfernte er sich von der Unfallstelle. Die Ermittlungen dauern an. Sachschaden: ca. 3.500 Euro.