Fest zum LippePolder-Park kurzfristig abgesagt

Was wir bereits wissen
Wegen Unwetter ist das Fest zur Eröffnung des LippePolder-Parks in Dorsten abgesagt. Es soll nun eine Woche später, am 12. Juli, nachgeholt werden.

Dorsten.. Ein Stadtpark mit nur 70 Tagen Lebensheit: Das Kunstprojekt "LippePolderPark" in Dorsten war ohnehin nur auf eine knappe Zeit angelegt. Nun sorgt das Wetter vom Sonntag dafür, dass der Auftakt verlegt werden muss - um eine Woche.

"Aufgrund des drohenden Unwetters haben sich die Stadt Dorsten und der Lippeverband dazu entschieden, die zentrale Eröffnungsveranstaltung im LippePolderPark auf den nächsten Sonntag zu verschieben, teilte die Stadt jetzt mit. Am 12. Juli soll das Fest nun nachgeholt werden.

Grund dafür sind böse Erfahrungen in der Vergangegenheit, teilten Stadt und Lippeverband mit: "Da es in der Vergangenheit bei ähnlichen Veranstaltungen zu Unfällen während eines Unwetters gekommen ist, haben sich alle Beteiligten darauf geeinigt, die Veranstaltung zu verschieben. Zum Schutz der Besucher haben Stadt Dorsten und Lippeverband diesen Entschluss gemeinsam mit dem Künstlerteam aktuell gefasst."

Alle bereits angekündigten Veranstaltungen zwischen dem Montag, 6. Juli und dem kommenden Sonntag, 12. Juni, sollen jedoch stattfinden, soweit das Wetter es zulässt. Der Park ist wie geplant ab diesem Montag geöffnet.