Doppelte Anzeige nach Handyklau

Eigentlich wollte sich ein 22-jähriger Oer-Erkenschwicker am frühen Sonntagmorgen nur auf eine Treppe im Dortmunder Hauptbahnhof setzen. Plötzlich ist sein Handy weg.

Oer-erkenschwick/dortmund.. Kurz schläft der Mann ein, wird dann beim Aufwachen durch einen Unbekannten in ein Gespräch verwickelt, wie die Bundespolizeidirektion berichtet. Da der Oer-Erkenschwicker der französischen Sprache nicht mächtig ist, beendet er die Unterhaltung. Plötzlich bemerkt er den Diebstahl seines neuwertigen Handys. Wert: 450 Euro.

Der 22-Jährige erstattet Anzeige. Kurze Zeit später wird in der Empfangshalle ein 24-jähriger Mann aus Marokko vorläufig festgenommen, der im Besitz eines gleichgearteten Handys ist. Der Mann streitet den Diebstahl ab, weiß aber weder PIN und Telefonnummer. Stattdessen gibt er an, alle Nummern vergessen zu haben. Dagegen kann der Oer-Erkenschwicker alle Nummern benennen.

Gegen den in Schwerte wohnenden Täter wird ein Ermittlungsverfahren wegen Taschendiebstahl eingeleitet. Und nicht nur das: Rassistische Äußerungen in der Wache bringen dem bereits wegen zahlreicher Eigentums- und Körperverletzungsdelikte polizeibekannten Mann zusätzlich auch noch eine Anzeige wegen Beleidigung ein.

EURE FAVORITEN IN DIESER STUNDE