Der Kontrabass ist wieder da

Seit 1982 stand die Kontrabass-Skulptur vor dem alten Musikschulgebäude im Schlosspark. Mit dem Umzug der Musikschule zum Gymnasium verschwand das Wahrzeichen. Jetzt ist es wieder da: in neuem Glanz und in neuer Farbe.

Herten.. Der Kontrabass steht jetzt vor dem Eingang der "neuen" Musikschule. Entworfen wurde die Skulptur vom damaligen Hochbauamtsleiter Alexander Klopfer, hergestellt von der Firma Jünger aus Westerholt. Auf den Hinweis von Musikschul-Leiterin Sabine Fiebig hat man den Kontrabass um eine Flöte ergänzt: Sie soll das gemeinsame Musizieren symbolisieren.

Überarbeitet wurde der Kontrabass von Mitarbeitern des Zentralen Betriebshofs. Dass das Stahlblech nicht mehr blau, sondern rot lackiert ist, liegt an der roten Farbe der Klinkersteine von Musikschule und Gymnasium.