Den Majestäten ein Schloss

Ein eigenes Schloss haben die Horneburger Schützen ihrem Regentenpaar Heinrich IV. und Annette I. (Draken) für den Königsball gebaut.

Datteln.. 24 Meter lang ist der dem Horneburger Schloss nachempfundene Holzbau, an denen die Grünröcke zwei Wochen lang gearbeitet hatten und der neben der Theke auch eine Königsecke beherbergte, in der das Majestätenpaar so manch einen Besucher am Samstagabend auf ein Schnäpschen einlud.

Zuvor waren trotz der Hitze, wie sich General Reinhard Wegmann freute, 70 Schützen zum Umzug durchs Dorf auf dem Schulhof angetreten. Vorweg gaben der Spielmannszug Natrop und das Horneburger Blasorchester den Takt an. Nach einem kurzen Zwischenstopp zogen die Schützen dann in die Hubertushalle ein, wo die "Sunshine-Band" ab 20 Uhr für mächtig Stimmung sorgte. Bis zum Morgengrauen war die Tanzfläche stets gut gefüllt.

Der Sonntag, der eigentlich als Familientag mit Spielen für Kinder geplant war, fiel wegen des schlechten Wetters nicht nur sprichwörtlich ins Wasser. Bei Kaffee, Kuchen und dem ein oder anderen Freibier ließen trotzdem zahlreiche Horneburger das Wochenende gemeinsam ausklingen.