Das emotionale Spiel mit dem Licht

Ob bei der Oldieparty in Waltrop oder beim Firmen-Event für die Chefetage der Telekom die Agentur on the rock ist zur Stelle. Zur Stelle vor allem mit Licht. Deswegen sorgt das Waltroper Unternehmen in dieser Folge für unsere Lichtmomente.

Waltrop.. Ein "extrem wichtiges Mittel" sei Beleuchtung, sagt Geschäftsführer Winni Petersmann (45). Einfach deswegen: "Es transportiert Emotionen." Petersmann, dessen 15-Mann-Firma auf dem Gelände der alten Zeche ihren Sitz hat, hat schon Menschen mit Tränen in den Augen erlebt. Etwa, als er in einer Hertener Kirche die Schöpfungsgeschichte mit Lichtfarben nachgezeichnet hat.

Verwandeln und akzentuieren

Obwohl schon über 20 Jahre im Geschäft, ist der Waltroper immer wieder fasziniert, wie Licht Gebäude, Räume, Parks oder ganze Landschaften - etwa beim Industriekultur-Spektakel "ExtraSchicht" - verwandeln oder akzentuieren kann. Auch bei "WinTerlicHtiG" am Gymnasium war Lichttechnik von "on the rock" vor Ort. "Wenn wir unkompliziert helfen können, machen wir das doch", sagt Petersmann, der eine ganze Batterie an Akku-Scheinwerfern anschleppte. Licht ist im Trend, und Licht schafft neue Trends. Aktuell etwa das "3D-Mapping". Dabei werden Videoprojektionen z.B. auf Häuserwände - mit all ihren Ecken und Kanten - geworfen; das Bild bleibt trotzdem eben und unverzerrt.

LED-Technik macht's einfacher

Das Spiel mit dem Licht sei einfacher geworden, auch dank LED-Technik, sagt Petersmann, der einst ein Medizin- und ein Pädagogik-Studium angefangen hat, dann aber im Veranstaltungs-Management gelandet ist. Auch weil er immer schon gern Musik machte, Events organisierte, Menschen vernetzte, mit Technik umgehen konnte. Und seine Passion färbt offenbar ab: Sein Sohn habe sich einst deswegen von den Pampers verabschiedet, weil ihm versprochen wurde, dass dann das Christkind eine Discokugel bringt…