Candy Shop statt Hausmannskost

Mit den Gepflogenheiten der englischen Küche ist das so eine Sache. Während landestypische Spezialitäten eher für müdes Nase rümpfen sorgten, gefiel der Trampolin-Abteilung der Spvgg. BW Post bei ihrem Preston-Besuch der farbenfrohe Candy Shop schon wesentlich besser.

Preston/recklinghausen.. So bediente sich die 16-köpfige Reisegruppe um Fremdenführerin Rosy McLaren-Pauly in der farbenfrohen Auslage. Der fünftägige Aufenthalt in der Recklinghäuser Partnerstadt galt allerdings nicht nur zur Erkundung von Stadthistorie mit Besuchen im Brockholes Nature Reserve, dem Harris Museum oder der County Hall, auch dem sportlichem Vergleich stellten sich die blau-weißen Turner. Ein (nicht ganz ernstgemeinter) Ländervergleich mit dem gastgebenden Preston City Trampoline Club mit Diziplinen wie "lächerlichste" oder "lustigste Kür" endete mit einem deutschen Finale. "Eine rundum gelungene Woche", bilanzierte McLaren-Pauly.

Beeindruckend, das schilderten die neun- und zehnjährigen Recklinghäuser Turner, sei der Besuch bei der örtlichen Polizei gewesen. Dort führte die Pferde- und Hundestaffel für die Gäste aus der Bundesrepublik ein polizeitypisches Programm auf. "Bei denen sind süße Labradore Polizeihunde", zeigte sich die Mehrheit verblüfft und entzückt zugleich.

Ein Highlight des England-Besuches war die "Trampoline Disco" am letzten Abend. Der Ausrichter hatte es sich nicht nehmen lassen die Trainingstätte, eine umgebaute Fabrikhalle, bei Lichtorgel und eigens engagierten DJ in einen Tanzschuppen zu verwandeln. "Mit den Trampolinen als Tanzflächen", war Rosy McLaren-Pauly begeistert.

Circa 15 Stunden war die Recklinghäuser Reisegruppe mit dem Schiff unterwegs. In vornehmen Außenkabinen untergebracht ging es stilecht im Trainingsanzug zur Abendvorstellung in den Dom. Für 2015 ist ein Gegenbesuch aus Preston angestrebt. "Mal sehen, was für Highlights wir bieten können", ist Rosy McLaren-Pauly auch in dieser Agenda mit Feuereifer dabei. Vielleicht munden den angelsächsischen Gästen die Gepflogenheiten der westfälischen Küche schon eher...