Beethovens Leben und Werk

Er wurde als die lyrische Stimme Deutschlands beschrieben. Sie gilt als die Entdeckung des Sommers 2014. Zusammen gestalten Rezitator Lutz Görner und die Pianistin Nadia Singer am Samstag, 17. Januar, einen Nachmittag rund um den Komponisten Ludwig van Beethoven sein Leben, seine Musik.

Herten.. In seinem neuen Programm erzählt Lutz Görner Beethovens Leben anhand der Briefe des Komponisten und zahlreicher Zitate über ihn. Sie stammen von Liszt, Chopin, Czerny, Grillparzer, Bettine Brentano und Goethe. Auf diese Weise spürt der Rezitator den Menschen hinter dem Jahrtausend-Komponisten auf und macht die große Schere sichtbar zwischen Beethovens musikalischem Genie und seinem elenden, tagtäglichen Leben, das schon mit 56 Jahren ein von langer Krankheit geprägtes Ende fand.
Lutz Görner reist seit Jahren mit Klavierabenden quer durch die Republik. Er versucht in seinen Programmen, den Menschen hinter dem Genie sichtbar zu machen. Die Musik sei schließlich nie aus heiterem Himmel gefallen. Sie ist an einen Zeitgeschmack und die Lebensepoche des einzelnen Komponisten gebunden.
Begleitet wird er am Flügel von Pianistin Nadia Singer. Jung, dynamisch, lebensfroh und mit unglaublicher Technik und Spielsicherheit ausgestattet, wird Nadia Singer das Publikum zum Staunen, zum Lächeln und zum Jubeln bringen, verspricht Lutz Görner.
Samstag, 17. Januar, 16.30 Uhr, Glashaus, Hermannstr. 16. Abonnenten des Rundbriefs von Lutz Görner zahlen 24 Euro statt 28 Euro. Karten gibt es unter www.lutzgoerner.de und an der Abendkasse.