An der Möllerstraße geht es los

Es ist das Zeichen für den Baustart: Symbolisch griffen die künftigen Bewohner der elf Appartementwohnungen der Lebenshilfe, die an der Möllerstraße entstehen sollen, am Sonntag zum Spaten.

WALTROP.. Innerhalb von zwölf Monaten sollen hier die barrierefreien Wohnungen gebaut werden, die den Menschen mit Behinderungen ein möglichst unabhängiges Leben ermöglichen sollen. "Zusätzlich wird es ein ein kleines Quartiersgebäude geben, das den Menschen in der Siedlung zur Verfügung stehen wird", sagt Lebenshilfe-Geschäftsführer Christoph Haßel-Puhl.

Vorbereiten in der "Wohnschule"

Es sei unter anderem daran gedacht, dort einen Mittagstisch anzubieten.
Unterdessen bereiten sich die künftigen Bewohner der Appartements in einer "Wohnschule" mit Lebenshilfe-Mitarbeiterin Janina Thyssen vor. Umgang mit Geld, das Thema Kochen - solche Dinge stehen auf dem Stundenplan, wenn sich die Gruppe alle zwei Wochen trifft. "Wir greifen auf, was die Leute aus der Gruppe lernen wollen."