2 228 Euro für Hilfsprojekte

Es war ein stimmungsvoller Abend bei Kerzenschein am 15. November 2014 im Pfarrgarten von St. Marien Ahsen: Rund 300 Kinder und Erwachsene waren bei der achten Dattelner Auflage der Caritas-Hilfsaktion Eine Million Sterne dabei. Jetzt gabs ein finanziell sehr erfreuliches Nachspiel.

Datteln.. Barbara Cornelius von der Dattelner Caritas verkündete die Höhe der Spendensumme: 2 228,54 €. Das Geld war am 15. November durch Spenden sowie durch Aktionen im Vorfeld zusammen gekommen. Unter anderem hatten Kinder in der Stadtgalerie Windlichter gebastelt.

Die Summe wird gerecht geteilt und geht an den Dattelner Aktionskreis Asyl sowie an ein Hilfsprogramm von Caritas international für ehemalige Kindersoldaten im Kongo. In der Stadt Goma werden traumatisierte ehemalige Kindersoldaten in einem Zentrum unter anderem psychologisch betreut. Im Ahsener Pfarrgarten waren erschütternde Berichte von Kindersoldaten vorgelesen worden. Mit der symbolträchtigen Aktion "Eine Million Sterne" will die Caritas auf Missstände hinweisen, Spenden sammeln und helfen.

Für den Dattelner Arbeitskreis Asyl nahm Pfarrer Christian Hüging 1 114 Euro entgegen. "Das Geld hilft uns weiter", sagt Hüging. Der erst vor einem dreiviertel Jahr gegründete ökumenische Helferkreis hat es sich zur Aufgabe gemacht, in Datteln "eine Willkommenskultur zu schaffen", sagt der Pfarrer.

Schon vor Gründung des Arbeitskreises haben sich Dattelner für Flüchtlinge eingesetzt, nun sollen die Kräfte der Helfer aber gebündelt werden. Bislang bietet der Arbeitskreis Sprachkurse im Etienne-Bach-Haus an, die gut besucht seien, sagt Pfarrer Hüging. Und es gibt eine Kinderspielgruppe. Darüber hinaus besuchen ehrenamtliche Helfer Asylbewerber im übervollen Flüchtlingsheim an der Markfelder Straße.

Die nächste Auflage von "Eine Million Sterne" ist schon in Planung. Der Termin: Samstag, 14. November. Gesammelt wird dann unter anderem für ein Hilfsprojekt in Armenvierteln im bolivianischen La Paz. Die diesjährige Caritas-Kampagne heißt "Stadt - Land - Zukunft". Dabei geht es um gesellschaftlichen Wandel.