Das aktuelle Wetter Velbert 24°C
VHS-Kurs

Wissen für die Frau von Welt

07.10.2012 | 20:00 Uhr
Wissen für die Frau von Welt
So wirds gemacht: Monika Scherbaum (l) erklärt Hannah, Lisa und Annika, wie ein Glas korrekt gehalten wirdFoto: Jan Dinter

Velbert.   Beim Knigge-Kurs lernen Jugendliche gutes Benehmen: Rede halten, richtig bergüßen oder Krawatte binden gehören dazu.

„Was wollt ihr eigentlich hier, ihr habt doch gutes Benehmen?“, stellt Monika Scherbaum, Leiterin des Kniggekurses bei Hannah, Annika und Lisa (alle 13) schnell fest. Und doch gibt es da einiges, was die Mädchen an diesem Tag lernen können. Krawatte binden etwa. Auch Verhaltensweisen für den Alltag lernen die drei bei dem VHS-Kurs.

Wann und wie man auf eine Einladung antwortet, wie man sich auf einer Feier verhält und wie man richtig am Tisch sitzt. Und dann gab es da noch ein Thema, vor dem die Mädchen zunächst am liebsten die Augen verschlossen hätten: eine Rede halten. Dabei werden alle drei bald konfirmiert und da ist eine Rede ein „Muss“, zumindest bei denen, die etwas auf gute Manieren halten.

Trocken und humorlos geht es dennoch bei dem Kurs nicht zu, es darf eben auch nach Knigge mal gelacht und gescherzt werden. Hannah, Annika und Lisa haben ihre anfängliche Skepsis jedenfalls schnell abgelegt und haben richtig Spaß dabei, sich gut zu benehmen.

„Viele Dinge, die wir hier erarbeiten, sind eigentlich Selbstverständlichkeiten, aber es ist gut, dass wir es heute einfach mal so deutlich gemacht bekommen“, so Annika. „Dann kann man sich vieles bei Bedarf auch schneller abrufen.“ Aber auch die Tipps, wie man eine Rede richtig und vor allem kurz und knackig hält, kamen gut an: „Wir haben ja noch keine Erfahrung damit gemacht.“ Lisa fand es gut, endlich zu wissen, wer wem die Hand gibt. „Der Übergeordnete ist zuerst dran“, erklärt sie. Hannah fand die Regeln für den Small Talk sehr hilfreich. Und auch für den erlernten Krawattenknoten sind sie dankbar. „Das gehört zum Standardwissen der Frau von Welt dazu“, findet Annika.

Monika Scherbaum weiß, dass ein gutes Benehmen die Visitenkarte für die Zukunft ist. „Bei Praktika und im Berufsleben ist es ganz wichtig, Verhaltensregeln zu beachten.“ Damit die Jugendlichen zeigen können, dass sie gute Manieren bekommen, erhalten sie nach Abschluss des Kniggekurses ein Zertifikat. Dann können sie auch nachweisen, dass sie nicht nur mit Messer und Gabel, sondern auch mit ihren Mitmenschen gut umgehen können. Wann der nächste Kniggekurs für Schülerinnen und Schüler stattfindet, steht auf der Homepage www.monika-scherbaum.com oder ist im Programm der VHS Velbert zu finden.

Isabel Nosbers


Kommentare
Aus dem Ressort
Schützenfest in Langenberg startet mit Bürgerkönigsschießen
Brauchtum
Noch zu Beginn des Jahres war unklar, ob überhaupt und wo das diesjährige, immerhin 88. Schützenfest des „Freischütz Langenberg“ stattfinden würde. Ein Platz zum Feiern wurde dringend gesucht. Zur großen Freude des Traditionsvereins bot die Windrather Talschule Hilfe an. Das Fest ist gesichert.
Bewohner der Demenz-WG in Neviges leben eigenständig
Seniorenwohnheim
Die Regeln sind nicht anders als in einer ganz normalen Studenten-WG: Der Eine putzt, der Andere spült, wer mag, sieht gemeinsam TV. Doch in der Demenz-WG des Wohnstiftes „Domizil“ in Neviges leben kranke Menschen zusammen, die alleine nicht mehr zurecht kommen.
WAZ-Check: So realistisch ist die Arbeit von Fernseh-Ermittlern
Polizeiarbeit
Sie sind zuerst am Tatort, tragen weiße Anzüge, sammeln Proben und fotografieren: Zu jedem TV-Krimi gehört die Arbeit der Spurensicherung genauso dazu, wie die Arbeit der Kommissare. Und das Gezeigte ist gar nicht so weit von der Realität entfernt, meint Frank Sobotta, Sprecher der Kreispolizei...
Velberter Schüler bessern in den Ferien ihr Taschengeld auf
Ferienjobs
Während andere in den Sommerferien Urlaub machen, gehen viele Jugendliche in der schulfreien Zeit arbeiten, um ihr Konto aufzubessern. Andere engagieren sich sozial – etwa beim Ferienspaß der Stadt Velbert. Allerdings sollte man sich rechtzeitig bewerben, empfiehlt eine Expertin.
Salzgrotte Velbert bietet Entspannung für die Atemwege
Salzgrotte
Im September hat die Salzgrotte an der Noldestraße 5 in Velbert eröffnet. Die therapeutische Einrichtung im neuen Ärztehaus bietet Entspannung, die Betrieberin verspricht Linderung zahlreicher Beschwerden – etwa bei Neurodermitis oder Asthma. Auch Kinder sind willkommen.
Fotos und Videos
Schlesier Wallfahrt
Bildgalerie
fotostrecke
Aktion Regenwurm - unser Boden
Bildgalerie
Hof Zur Hellen
Wir sind Weltmeister
Bildgalerie
Jubel in Velbert
Bogenbauworkshop
Bildgalerie
Neanderthal