Von Mozart bis Karel Gott

Langenberg..  Freie Stühle? Fehlanzeige! Bis auf den letzten Hocker war nicht nur die Cafeteria, sondern auch das Foyer besetzt, als das Elisabeth-Stift jetzt zum Neujahrskonzert ins Seniorenwohnheim an der Krankenhausstraße eingeladen hatte.

Da schien sich schon im Vorfeld herumgesprochen zu haben, dass auch diesmal wieder der Quartettverein „Liederkranz“ zu Gast sein würde. Seit nunmehr sieben Jahren beschenken die Sänger aus Neviges die Senioren auf dem Krankenhausberg alljährlich zum neuen Jahr mit einem besonderen Konzerterlebnis.

Und so war es auch diesmal. Vom „Papageno“ aus Mozarts Zauberflöte über Udo Jürgens’ „Mit 66 Jahren“ bis zu Karel Gotts „Biene Maja“ hatten die Liederkranz-Sänger ihrem Publikum einen üppigen Strauß beliebter Melodien gebunden. Verständlich also, dass man den Chor auch nach eineinhalb Stunden erst nach einer Zugabe entließ.