Volkshochschule bietet 14 Fremdsprachen an

Bereits Mitte Januar beginnt für viele Fremdsprachen-Interessierte das Frühjahrssemester bei der Volkshochschule. Jetzt heißt es, sich zu informieren, in Kurse „hineinzuschnuppern“ und sich nach Möglichkeit optimal beraten zu lassen.

Gute Kenntnisse in einer, oder noch besser in zwei Fremdsprachen zu besitzen, das gehöre für Menschen von heute unbedingt dazu, ist sich VHS-Fachbereichsleiterin Sprachen Béatrice Delassalle-Wischert sicher. Wer beruflich auftrumpfen möchten, sollte auf Sprachkenntnisse verweisen können. Auch wer im Ausland studieren möchte, muss für die Einschreibung gesicherte Sprachkenntnisse nachweisen. Für Hobbylerner sind Fremdsprachen beim Reisen ein Vorteil. Für besser Sprechende eröffnet z.B. das Lesen beliebter Autoren in der Originalsprache andere Horizonte. Neben den großen Sprachen wie Englisch, Spanisch und Französisch gibt es weitere elf, die erlernt werden können. Exoten wie Chinesisch, Japanisch und ganz neu Kroatisch schmücken das Programm. In Italienisch gibt es Kurse in sechs unterschiedlichen Niveaustufen, und auch Portugiesisch ist mit drei Sprachlevels vertreten. Niederländisch sei nach wie vor sehr gefragt, sagt Delassalle-Wischert. Zahlreiche, explizit als Probekurse ausgeschriebene Veranstaltungen laden zudem ab Mitte Januar dazu ein, sich einen Eindruck von der zu erlernenden Sprache zu bilden.