VHS-Vortrag stellt starke russische Frauen vor

Zum russischen Literaturcafé im Frühling lädt heute die VHS ein. Die Veranstaltung, die in deutscher Sprache stattfindet, widmet sich starken Frauen in der russischen Gesellschaft. Schon immer haben diese dort viel Anklang gefunden, und bis in die Familien hinein stehen Frauen auch heutzutage fast immer in der Führungsrolle.

Referentin Oksana Thom präsentiert einige wichtige russische Persönlichkeiten wie Katharina die Große oder Nadeshda Durowa, die – als Mann verkleidet – im Krieg gegen Napoleon Angriffe führte. Ab 1870 machte sich die so genannte Sonka Goldhändchen einen Namen – und zwar als bekannteste Diebin Russlands und „Patin“ des organisierten Verbrechens. Sofja Kowalewskaja, eine russische Mathematikerin, wurde 1884 an der Universität Stockholm die weltweit erste Professorin für Mathematik.

Der Vortrag findet von 18.30 bis 20 Uhr in der Nedderstraße 50 statt und wird von russischer Musik untermalt. Eintritt inklusive Pausengetränk und Knabbereien: zehn Euro.