VGV erstattet Taxi-Fahrten in den Hefel

Foto: Funke Foto Services

Die Taxibus-Linie T 1, die der Anbindung des Wohngebietes Hefel diente, wird zum 1. April eingestellt. Um für ihre Kunden im Einzugsbereich dieser Linie weiterhin Mobilität zu gewährleisten, führt die Verkehrsgesellschaft der Stadt Velbert (VGV) folgendes alternatives Angebot ein:

Kunden können „ihr“ Taxi weiter im Rahmen des bisher gültigen Fahrplans und T 1-Linienweges bestellen; also für Fahrten zwischen Bernsmühle, Haus Stolberg und Moltkeplatz und bei einem vom Fahrgast ausgewählten Velberter Unternehmen. Die VGV erstattet im Nachgang die ortsüblichen Kosten der Fahrt. Eventuell anfallende Kosten für Warte- oder Bereitstellungszeiten sind davon ausgeschlossen.

Für die Erstattung ist als Nachweis eine Taxiquittung erforderlich. Nötig sind folgende Angaben: Name (leserlich) und Unterschrift des Fahrers, Ein- und Ausstiegshaltestelle, Uhrzeit der Beförderung, Name/n des/der Fahrgastes/Fahrgäste und Beförderungspreis laut Taxameter.

Die Erstattung wird nach Prüfung auf ein Konto überweisen. Die VGV hält Formulare bereit. Diese gibt es im Kunden-Center im Rathaus und auch als Download auf www.vgv-velbert.de. Bei häufigeren Fahrten sollten die Belege gesammelt und einmal monatlich eingereicht werden.