Velberter Schützenverein bestätigte seinen Vorstand

Velbert..  Die Schützengemeinschaft Velbert 1975 e.V. konnte auch im Jahr 2014 etliche Erfolge verzeichnen. Während der Jahreshauptversammlung am 17. März wurden gemeinsame Erfolge gefeiert, Vereinsmitglieder geehrt und die anstehenden Neuwahlen durchgeführt.

Der Vorsitzende der SGV, Egon Barz, freute sich über eine gut besuchte Versammlung und stieg mit einer Schweigeminute für den verstorbenen Kameraden Franz Finzel ins Programm ein. Es folgten die Berichte der Vorsitzenden sowie Ehrungen der Vereinsmeister.

Der Vorstand bewährte sich

Hauptsportwart Paul Dordel fasste in seinem Jahresbericht die Erfolge zusammen: Bei der Kreismeisterschaft erreichten die Einzelschützen 49 Mal Medaillenplätze, die Mannschaften zehnmal. Bei der Bezirksmeisterschaft kämpften sich die Schützen im Einzel 20 Mal auf die ersten Plätze. Die Mannschaften wurden fünfmal platziert. Auch für die Landesverbandsmeisterschaft konnten sich die Velberter qualifizieren. Die neun Schützen der SGV konnten einen dritten Platz als bestes Ergebnis erzielen. Die Erfolge führten in diesem Jahr sogar bis zu den Deutschen Meisterschaften. Die beiden Velberter, die sich qualifiziert hatten, schlossen diesen Wettkampf mit dem 13. bzw. 77. Platz ab.

Auch der Bericht der Kassenprüfer ist ein kleiner Triumph. Das Ergebnis: Die Kasse wurde vorbildlich geführt. Der somit entlastete Vorstand wurde bei den anstehenden Wahlen einstimmig wiedergewählt. Sowohl Vorsitzender Egon Barz und Geschäftsführerin Doris Linzenbach als auch Kassierer Uwe Düring und die Hauptsportwarte Paul Dordel und Illon Linzenbach wurde in ihrem Amt bestätigt. Als Fachsportwarte für die 25-Meter-Bahn wurden Jörg Altenbeck und Thomas Liebrecht einstimmig wiedergewählt. Ebenso behielten Andreas Pinow und Thomas Liebrecht als Kassenprüfer ihr Amt.

Nach den vielen Erfolgen 2014 startet die SG Velbert hochmotiviert ins neue Jahr. Die Saison 2015 kann kommen.