Tränklers Puppenbühne kommt ins BOF

Foto: Michael Korte

Traumhaftes Märchentheater: Josef Tränklers Puppenbühne ist demnächst wieder zu Gast in Velbert – am Freitag, 27. Februar, um 16 Uhr im Bürgerzentrum Obere Flandersbach, Fliederbusch 1 (BOF). In Kasperhausen ist wieder richtig was los, Kasperle und seine Freunde erleben ein neues spannendes Abenteuer, und alle hoffen auf viele Besucher, die den Helden aus Holz und Stoff helfen sollen.

Sonderermäßigungskarten sind in Kindergärten und Geschäften erhältlich. Mit dieser Karte oder dem mitgebrachten WAZ-Artikel zahlen die Besucher anstatt 7 Euro nur 6 Euro pro Person, bei telefonischer Anmeldung haben Geburtstagskinder freien Eintritt und werden vom Kasperle persönlich begrüßt. Einlass und Kartenkauf sind eine halbe Stunde vor Beginn der Veranstaltung. Nähere Informationen gibt es auch am Telefon unter 0163/ 2559637.

Diesmal präsentiert die Puppenbühne: „Die Gretel wird gerettet“ oder auch „Gehe nie mit Fremden mit“. In diesem Stück wird den Kindern spielerisch und kindgerecht erklärt, dass man Abstand halten soll zu Personen, die man nicht kennt. Geeignet ist der Schwank für Kinder ab zwei Jahren und Erwachsene bis 80 Jahre und älter. So mancher Erwachsene erinnert sich gerne zurück an Kasper und René oder an den Hasen Cesar aus dem Fernsehen. Mit Josef Tränklers traditionellem Handpuppenspiel soll bewusst ein Gegenpol zur modernen Technik gesetzt werden. Hier werden die Kinder grundsätzlich in die Spielhandlung mit einbezogen, und die Fantasie des Nachwuchses wird angeregt.