Tönisheider feiern ihr Bürgerfest

Gute Stimmung herrschte wieder in diesem Jahr beim Tönisheider Bürgerfest.
Gute Stimmung herrschte wieder in diesem Jahr beim Tönisheider Bürgerfest.
Foto: WAZ FotoPool
Was wir bereits wissen
Ein ganzes Wochenende lang feierte man in Tönisheide das Bürgerfest. Dies findet alle zwei Jahre statt, viele Vereine und Institutionen beteiligen sich.

Tönisheide..  Alle zwei Jahre findet es statt – das Bürgerfest in Tönisheide. Und auch in diesem Jahr bewiesen seine Organisatoren ein glückliches Händchen: Bei strahlendem Sonnenschein lockte die Veranstaltung am Wochenende wieder Hunderte Besucher aus dem Ortsteil und der Umgebung auf den Kirchplatz und in den Bürgerpark.

„Mit dem Schülerverein Tönisheide sind wir jetzt zum zweiten Mal auf dem Fest mit einem Stand vertreten – und es ist eine positive Tendenz bezüglich der Besucherzahl und des Angebotes zu beobachten“, freut sich Stefan Storck, der mit Tochter Lara auch das Programm der anderen Stationen wahrgenommen hat. „Am meisten hat mir das Volleyball-Angebot vom ASV gefallen. Dort werden wir gleich auch noch einmal hingehen“, sagt die Zehnjährige und nimmt ihren Vater an die Hand.

„Bei unserem Fest engagieren sich insgesamt 15 Vereine, die jeweils eine Aktion für die Kleinen organisiert haben“ lobt Monika Hülsiepen, erste Vorsitzende des Bürgervereins, vor allem die großartige Zusammenarbeit der einzelnen Vereine. Und die Tönisheiderin ergänzt: „Die Kinder bekommen eine kleine Stempelkarte von uns. Bewältigt man eine Aktion, bekommt man einen Stempel, und wenn man mindestens acht Stationen gemeistert hat, bekommt man einen kleinen Preis. Am Ende des Tages wird dann noch ein Teilnehmer in einer großen Schlussverlosung prämiert.“

Seit dem letzten Fest wird der anliegende Bürgerpark für die Kinderstationen verwendet. Ein großer Gewinn für die Veranstaltung, weiß auch der zweite Vorsitzende des Bürgervereins und Hauptorganisator Steffen Azwanger: „Bei der Erstauflage hatten wir die Möglichkeit, die Kirchstraße für unsere Zwecke sperren zu lassen. Dies ist seit 2013 nicht mehr möglich. Aber wir sind überaus zufrieden, dass wir unser Angebot in den Bürgerpark ausweiten konnten und ihn somit präsenter für die Bewohner machen konnten.“

Planung begann schon im Oktober

Dies wissen auch die Brüder Jan (8) und Alex (6) zu schätzen und probieren sich, neben einer Pflanzaktion am Stand des Bürgerparkvereins, auch noch beim Lichtgewehrschießen des Schützenvereins aus: „Das Schießen mit dem Gewehr war richtig cool, und gleich gehen wir noch zum Torwandschießen vom SV Union Velbert.“ Ihre Begeisterung teilte auch Bettina Kretzer, die Mutter der beiden: „Wir sind jetzt schon zum wiederholten Mal hier zu Besuch und sind immer begeistert, was für die Kinder auf die Beine gestellt wird.“

Seit Oktober plant der Bürgerverein gemeinsam mit Schulen, Kindergärten und den Vereinen an dem Fest. Und das Resultat kann sich sehen lassen: Feuerwehr Tönisheide und das DRK stellen für die Besucher Zelte und Bänke, der Pfarrer der evangelischen Kirchengemeinde und die Damen des Bürgervereins sorgen mit Pommes und Kuchen für eine umfangreiche Verköstigung der Gäste, während die Kinder und Jugendlichen der Heinrich-Kölver-Schule, des ASV Tönisheide, der Tanzspuren Velbert, die KAB Cats oder die Schülerband „Wild Kids“ mit Gesang- und Tanzdarbietungen sowie Sportaufführungen für ein buntes Bühnenprogramm sorgten.

„Mit den Verpflegungsständen versuchen wir die anfallenden Kosten zu decken. Falls wir das Fest, wie in den vergangenen Jahren, mit einem beenden sollten, wird das Geld umliegenden Grundschulen und Kindergärten gespendet“, verrät Monika Hülsiepen noch.