Tipps zum Verschicken von E-Mails

Wem ist’s noch nicht passiert? Sie haben eine Mail verschickt und die ist nicht angekommen! So lange es nichts Wichtiges ist, kein Problem. Schützen können sie sich vor Verlust ebenso wenig wie bei Briefpost. Aber Sie können sich informieren lassen, ob die Mail angekommen ist. Nutzen Sie dazu erweiterte Funktionen, die Mailprogramme wie Outlook oder Thunderbird anbieten: die Empfangsbestätigung und die Lesebestätigung.


Empfangsbestätigung: Sie bedeutet nur, dass die Mail beim Empfänger abgeliefert wurde. Es geht daraus nicht hervor, ob die Mail geöffnet und gelesen wurde. Lesebestätigung: Sie besagt, dass die Mail angekommen ist und geöffnet wurde. Sie besagt nicht, dass sie auch gelesen wurde. Diese Bestätigungen haben keinerlei rechtliche Gültigkeit. Sie wissen nicht, ob Ihre Mail gelesen wurde und von wem. Verweigert der Empfänger eine Bestätigung, ist die Mail wohl nicht angekommen ist. Bestätigungen können aufdringlich und kontrollierend wirken und werden deshalb abgelehnt. Das Bestätigen erzeugt zusätzlichen Netzverkehr und verbraucht somit Ressourcen.