Starker Velberter Auftritt bei Jugend musiziert in Langenfeld

Claas Trappmann (links), hier mit Vincent Lohse, war beim Regionalwettbewerb in Langenfeld dabei.
Claas Trappmann (links), hier mit Vincent Lohse, war beim Regionalwettbewerb in Langenfeld dabei.
Foto: Herbert Höltgen
Was wir bereits wissen
Beim Regionalwettbewerb Jugend musiziert räumten junge Künstler aus Velbert mächtig ab. Einige von ihnen dürfen nun bei Landesentscheid in Düsseldorf antreten.

Langenfeld..  Überaus erfolgreich schnitten die Teilnehmer beim diesjährigen Regionalwettbewerb „Jugend musiziert“ in Langenfeld (vereinzelt auch in Gastwertungen in Düsseldorf, Köln, Wuppertal und Dinslaken) ab. Alle der insgesamt rund 200 Nachwuchsmusiker erhielten erste bis dritte Preise. Bewertet wurden insgesamt 124 Solisten (ggf. mit Begleitpartner) und in den 31 Ensemblewertungen weitere 75 Teilnehmer. Dabei erzielten sage und schreibe 87 Teilnehmer eine Wertung von 23 und mehr Punkten. 61 von ihnen sind damit für den Landeswettbewerb, der vom 6. bis 10. März in Düsseldorf ausgetragen wird, qualifiziert.

Wenige erhielten Höchstpunktzahl

Die übrigen 26 sind für eine Weiterleitung zum Landeswettbewerb entweder noch zu jung oder erhielten ihre Wertung als Begleitpartner. 41 Solisten (ggf. mit ihren Klavier- bzw. Gitarrenbegleitern) sehen sich beim Landeswettbewerb wieder – u.a. mit der Blockflöte Milan Ermenek Sinner-Stein aus Ratingen (er erzielte mit 25 Punkten die höchstmögliche Wertung), Alexandra Link aus Heiligenhaus; mit der Querflöte Antonia Fries aus Hilden, Maria Arvelase aus Velbert; mit der Klarinette Nils Jaagup Peters aus Heiligenhaus, Alexander Brzoska aus Heiligenhaus; mit dem Saxophon Merle Buyken aus Haan (25 Punkte!) und Lukas Fußangel aus Velbert; mit der Trompete Sarah Schnabel (25 Punkte!) und Juliana Lukannek aus Velbert; mit dem Horn Philipp Eick-Kerssenbrock aus Hilden (25 Punkte!); mit der Posaune Niels Hybel, Thomas Yunfan Ziller (25 Punkte!); mit der Mandoline Noura Bouhou aus Haan sowie Christian Owerdieck, Marie Witzki, Cedric Meysing und Annika Bendorf aus Hilden, mit der Gitarre Vincent Lohse, Claas Trappmann und Maximilian Bräutigam aus Velbert und in der Kategorie Musical Katharina Sophie Mentz aus Velbert.

Wertung für Ensembles

In den Ensemblewertungen sind 20 Teilnehmer zum Landeswettbewerb zugelassen: u.a. die Klavier/Streichinstrument-Duos Philipp Eick-Kerssenbrock (Klavier) aus Hilden und Louise Degenfeld (Violine) aus Langenfeld, Aleksandra Kozlowska (Klavier) aus Willich und Elias Mitropoulos (Violoncello) aus Heiligenhaus. Mit 23 oder mehr Punkten ebenfalls überragende Leistungen zeigten auch die jüngsten Wettbewerbsteilnehmer (Jahrgang 2005 und später): Eric Otten (Klarinette) aus Heiligenhaus, Alexander Brinkschulte (Klarinette) aus Velbert, Elisa Oßwald (Klarinette) aus Velbert, Jonas Langkeit (Saxophon) aus Velbert, sowie das Duo Klavier/Streichinstrument Julia Zimmer (Klavier) und Anna Mitropoulos (Violine) aus Heiligenhaus.