Stadt Velbert sucht weiterhin Familienpaten

Die 2013 vorgestellte Initiative „Familie trifft Ehrenamt“ ist gut angelaufen. Einige Familien können sich bereits über ehrenamtlichen Zuwachs freuen.

Kinder, Beruf und Alltag unter einen Hut zu bekommen, ist oftmals recht schwierig. Viele Eltern oder alleinerziehende Elternteile sind dankbar, ein wenig Unterstützung zu erhalten. Im Zuge der Globalisierung fehlen in vielen Familien die Großeltern und Nachbarschaftshilfe. Das Kooperationsprojekt „Familie trifft Ehrenamt“ wird von der Diakonie Niederberg, der Stadt Velbert und der Freiwilligen-Agentur getragen. Im Rahmen des Projektes unterstützen ehrenamtliche Paten Familien. Finanziert wird die Initiative überwiegend aus der Bundesinitiative Frühe Hilfen sowie über Spenden. Für Familien ist die Hilfe kostenlos.

Da in der Regel die Nachfrage das Angebot übersteigt, wird dringend weitere Unterstützung von ehrenamtlichen Paten benötigt. Menschen, die über Lebenserfahrung verfügen und sich vorstellen können, eine solch bereichernde Aufgabe zu übernehmen, melden sich bei der Diakonie Niederberg oder bei der Freiwilligen-Agentur Velbert. Heike Raschegewski (Diakonie) ist dienstags von 9 bis 10 Uhr unter 02051/95-2233 oder per E-Mail an heike.raschegewski@diakonie-niederberg.de erreichbar. Ansprechpartnerin bei Freiwilligen-Agentur ist Jutta Dulitz-Colmsee: Sie ist erreichbar unter 02051/26-2036 (dienstags 10 bis 13 Uhr) oder per E-Mail an freiwilligenagenturvelbert@gmx.de.