Sperrung und Stromausfall, weil Sattelzug Anhänger verlor

Die Polizei in Velbert musste die Wülfrather Straße am frühen Dienstagmorgen wegen eines Lkw-Unfalls sperren. (Symbolfoto)
Die Polizei in Velbert musste die Wülfrather Straße am frühen Dienstagmorgen wegen eines Lkw-Unfalls sperren. (Symbolfoto)
Foto: Polizei Mettmann
Was wir bereits wissen
Auf der Wülfrather Straße hat sich am Dienstagmorgen ein Auflieger selbstständig gemacht. Das hatte Folgen für den Verkehr - und für einige Haushalte.

Velbert.. Im Velberter Ortsteil Tönisheide ist in der Nacht zu Dienstag ein Lkw verunglückt. Wie die Polizei mitteilte, verlor ein Sattelschlepper seinen Auflieger. Der mit Lebensmitteln beladene Anhänger rutschte auf der Wülfrather Straße (L74) von der Fahrbahn und begrub dabei eine Straßenlaterne unter sich. Die Folge war ein größerer Stromausfall im Bereich Wülfrather und Wimmersberger Straße. Verletzt wurde niemand. Zum Sachschaden gab es noch keine Angaben.

Die Wülfrather Straße blieb zwischen Wimmersberger Straße und Reuterstraße für mehrere Stunden komplett gesperrt. Erst gegen 8.30 Uhr gab die Polizei die Straße wieder frei. Zuvor hatte ein Kran den tonnenschweren Auflieger geborgen.

Laut Polizei war für den Unfall wohl nicht Sturmtief "Niklas", sondern eher ein technischer Defekt oder eine Fehlbedienung an der Sattelkupplung des Lastzuges verantwortlich. (we)