Schulverwaltung in der Pflicht

Betr: Verein „Pro Real“ klagt gegen Schließung der HKS.
Sehr geehrte Eltern des Vereins Pro-Realschule, Sie tun genau das Richtige, auch für Ihre eigenen Kinder. Denn Ihre Schule würde auslaufen, wenn die Sekundarschule gegründet würde. Besonders wirksam wäre es, die Eltern in den Grundschulen über die Vorzüge der Realschule zu informieren: Sie bietet Jugendlichen das optimale Sprungbrett in eine Berufsausbildung und genauso zum Abitur.


Die Sekundarschule bietet überhaupt keine Vorteile. Schlimm aber ist der langsame Tod einer sterbenden Schule. Zu Beginn, wenn keine neuen 5er-Schüler aufgenommen werden, gehen die ersten Lehrer, meist die engagiertesten. Jedes Jahr verlassen mehr Lehrkräfte die sterbende Schule, und die Schüler leiden unter immer häufigerem Stundenausfall, fehlendem Fachunterricht und Unterversorgung. Dann gehen auch die Schüler, die Klassen dünnen aus und werden zusammengepfercht, kurz vor den Prüfungen müssen viele oft noch einen Schulwechsel riskieren. Diese Vorgänge berichten längst Eltern von auslaufenden Schulen – dort ist das Chaos vorprogrammiert!
Ihr Kind hat nur eine Schulzeit, und die Schulverwaltung ist verpflichtet, ihnen Bildung in Ruhe und Ordnung zu gewährleisten.
Regine Schwarzhoff,

Recklinghausen