Das aktuelle Wetter Velbert 20°C
Langenberger Höhe

Schöner, moderner, sicherer, leiser

23.06.2012 | 06:00 Uhr
Schöner, moderner, sicherer, leiser

Langenberg.   Die Wohnbau Derr will 1,7 Mio Euro in ihre 228 Langenberger Wohnungen investieren. Bis zum Jahresende sollen die Arbeiten abgeschlossen sein.

Gebaut wurden sie in den Jahren 1960 bis 1970 – derzeit steht eine große Renovierung bzw. Modernisierung an: Mit einem Gesamtaufwand von 1,7 Mio Euro will die Wohnbau Derr bis zum Jahresende den Bestand ihrer 228 Wohneinheiten in Langenberg auf einen neuen Stand bringen.

Insgesamt sind es 14 200 Quadratmeter Wohnfläche, die mit neuen schall- und wärmedämmenden Wohnungstüren, deutlich verbessertem Einbruchsschutz, neu gestalteten Fassaden und Treppenhäusern sowie Innenmodernisierungen von Böden und Bädern bei Mieterwechseln „nachhaltig aufgewertet“ werden sollen, so das Unternehmen.

Die auf der „Langenberger Höhe“ (Feldstraße, Dörperfeld, Fexfeld, Spielbergsweg, Birschelsweg) gelegenen Häuser sollen zum Teil außerdem Balkons bzw. Terrassen und Mietergärten erhalten. Das Haus Feldstraße 41, im Jahr 1962 errichtet, wird zudem durch einen ebenerdigen Hauseingang und einen neuen, modernen Aufzug „barrierefrei“ und somit in allen Etagen auch Wohnraum für Senioren und Behinderte bieten.

„Ziel der Maßnahme ist die nachhaltige Aufwertung unserer Wohnanlage im Wettbewerb mit konkurrierenden Angeboten, insbesondere auch gegenüber den angrenzenden Gemeinden“, so Hans-Josef Reinert, Geschäftsführer der 1954 von dem Düsseldorfer Kaufmann Hermann Derr gegründeten Wohnbau Derr. Auf einen kurzfristigen Effekt setzte man dabei nicht, so Reinert. Vielmehr sei man „dem öffentlichen Aufruf der Stadt an die Privateigentümer gerne nachgekommen, in den Wohnungsbestand zu investieren, um das Wohnen in Velbert insgesamt attraktiver zu gestalten“. Von den Derr-Mietern, so Reinert, werde die Modernisierung positiv aufgenommen – halte sich die damit einhergehende Mieterhöhung von 50 Cent je Quadratmeter doch im Rahmen und werde „von dem Plus an Komfort und Wohnqualität deutlich überwogen“.

Insgesamt unterhält die Wohnbau Derr, die mit 50 Mitarbeitern einen eigenen Bestand von 2700 Wohnungen verwaltet, in Velbert 482 Wohneinheiten. Über 3 Mio Euro will man in diesen Bestand investieren.

Harald Wiegand



Kommentare
24.06.2012
11:57
Verkauf der Wohnungen des Zweckverband Klinikum Niederberg
von sniper1 | #1

Warum wurden die Wohnungen des Zweckverbandes Klinikum Niederberg an der Robert-Koch-Str. verkauft. Steckt das Klinikum etwa wieder in finanzielle Schwierigkeiten. Den Mitarbeitern wurde wohl gesagt, dass in den nächsten 10 Jahren pro Jahr weitere 4 Mio. Euro eingespart werden müssen. Im Amtsblatt Nr.7 2012 des Kreis Mettmann kann man nachlesen, dass der Klinikum Niederberg gGmbH schon ein Kassenkredit von 6 Mio. Euro zur Sicherung der Liquidität bekommen hat. Auch weist die Geschäftsführung im Jahresabschluss zum 31. Dezember 2010 (Bundesanzeiger) ausdrücklich darauf hin, dass das Unternehmen wie in den Vorjahren auf die finanzielle Unterstützung durch die Gesellschafter (Städte Velbert und Heiligenhaus) angewiesen ist.
Ich möchte gerne mal wissen, was da los ist.

Aus dem Ressort
Theaterkurs aus Velbert sprengt Grenzen der Zeit
Kindertheaterstück
Mit Witz und Spannung bringt der Theaterkurs Mini- Art der Musik- und Kunstschule Velbert sein Stück „Sieben gegen die Zeit“ auf die Bühne. Den Jugendlichen zwischen elf und vierzehn Jahren gelingt es mit selbstgeschriebenen Texten, das Publikum zu begeistern.
S9 zwischen Essen und Wuppertal soll neuen Takt bekommen
ÖPNV
Der Verkehrsverbund Rhein Ruhr (VRR) denkt darüber nach, die S-Bahn-Verbindung zwischen Essen und Wuppertal zu überarbeiten. Die S-Bahnlinie  9 soll nur noch im Halbstundentakt fahren, dafür soll dann eine Regionalbahn das Angebot ergänzen. Der Kreistag und die VGV lehnen eine Änderung jedoch ab.
Knürs Haus: Einst Hort für Mütter und Kinder
Stadtgeschichte
Vor neun Jahren verkaufte der Evangelische Kirchenkreis Gelsenkirchen sein „Haus Windrath“, jenen Langenberger Bauernhof, den die Frauenhilfe nach dem ersten Weltkrieg als Erholungsheim erworben hatte. Doch als die Kosten einfach zu hoch wurden, gab der Kirchenkreis aus Haus vor 14 Jahren auf.
Leser der WAZ Velbert erkunden ein Stück den neuen Steig
WAZ-Wanderung
Aktion „Mit der WAZ unterwegs“: Die Leserwanderung zusammen mit dem SGV führt am Samstag „Westwärts nach Heiligenhaus“ bis zum Museum Abtsküche. Los geht’s an der Wandertafel auf dem Karrenbergplatz in der Innenstadt
Streit zwischen zwei Familien in Velbert eskaliert blutig
Schlägerei
Bei einer Schlägerei zwischen zwei Familien ist am Dienstagabend in Velbert ein Mann an der Hardenberger Straße offenbar durch einen Messerstich leicht verletzt worden. Die Auseinandersetzung scheint der vorläufige Höhepunkt des Streits zwischen den beteiligten Velberter Familien zu sein.
Fotos und Videos
Hardenberger Gartentage
Bildgalerie
Neviges
Handwerk-Woche
Bildgalerie
Waldorfschule
Wertstoff-Umschlagplatz
Bildgalerie
Umwelt
150 Jahre Haus Stemberg
Bildgalerie
Gastronomie