„Ritter Rost“ erfüllt Mika einen Wunsch

Wülfrath..  „Ritter Rost und das Gespenst“ verbreiten am 4. Juni, 15 und 17 Uhr, Angst und Schrecken in der Kathedrale, Schlupkothen 49. Das Theater Minestrone zeigt erneut ein Musical aus der beliebten Kinderbuchreihe.

Zum Stück: Ein obdachloser Geist nistet sich mit Bettlaken und allem Drum und Dran auf der Eisernen Burg ein. Koks, der Hausdrache, freundet sich mit dem neuen Bewohner an und veranstaltet eine Gruselshow. Den Ritter Rost plagen derweil andere Sorgen: Er muss ein Ritterturnier gewinnen, sonst darf er nicht weiter Ritter sein. Diese Produktion ist für das Theater Minestrone alles andere als Routine, da ein ganz besonderer Schauspieler mitmacht: Mika aus Solingen ist 16 Jahre, lebt mit Trisomie21 bzw. Down-Syndrom und ist einer von vier Jugendlichen, die dieses Mal dabei sind. Mika hat sich beim Wunschzettel e.V. in Wülfrath gewünscht, einmal bei einem Musical auf der Bühne zu stehen. Und das wird nun bei der Premiere bei „Ritter Rost“ wahr.