Das aktuelle Wetter Velbert 16°C
Gericht

Richterin hat keine Zweifel

20.09.2012 | 20:00 Uhr
Richterin hat keine Zweifel

Weil die neuen Beweisanträge aussichtslos waren, zog ein 28-Jähriger seine Berufung zurück. Die Verurteilung wegen Körperverletzung und Fahrerflucht ist somit rechtskräftig.

Einen „besonnenen Fahrer“ nannte der Vater den Angeklagten Heinz-Werner P. (Name geändert). Bis dato hatte der 28-Jährige keine Punkte in Flensburg – jetzt hat der Werkzeugmechaniker mindestens sieben, da seine Verurteilung wegen fährlässiger Körperverletzung und unerlaubten Entfernens vom Unfallort rechtskräftig geworden ist.

In einer Berufungsverhandlung vor dem Landgericht Wuppertal hatten P. und sein Anwalt am Dienstag versucht, das Urteil des Velberter Amtsgerichts von Anfang März abzumildern. Was war geschehen? Am Abend des 15. Februars soll P. mit seinem tiefer gelegten gelben Pkw beim Linksabbiegen von der Berliner Straße in die Rheinlandstraße eine Schülerin (17) angefahren haben, die mit zwei Freundinnen auf dem Weg zum Schülerkabarett war. Aber schon bei der Verhandlung kamen neutralen Beobachtern Zweifel, ob der von den drei Zeuginnen geschilderte Unfall überhaupt stattgefunden habe.

Unfall nur ausgedacht?

Dies wollte sich nun P.s Verteidigung zu Nutzen machen. Sie versuchte in den drei Stunden Verhandlung unter anderem mit zwei neuen Beweisanträgen zu argumentieren: Die dokumentierten Prellungen, Verrenkungen und Blutergüsse könnten dem Pkw des Angeklagten nicht zweifelsfrei zugeordnet werden und auch gar nicht von diesem stammen. Zudem hätte es auf der viel befahrenen Kreuzung noch weitere Zeugen für den Unfall mit Fahrerflucht geben müssen. P. vermutete auch, die Mädchen hätten sich den Vorgang ausdenken können. Er sei mit seinem Auto nämlich „40 bis 50“ Zentimeter vor dem Mädchen zum Stehen gekommen.

Doch das Wiederaufrollen des Falls half dem Angeklagten nicht. Die Richterin der 7. Strafkammer kommentierte die neuen Beweisanträge als nicht aussichtsreich und schien nach der Beratung mit den Schöffen keinen wesentlichen Zweifel an den drei relativ gleich lautenden Berichten der Mädchen und dem Urteil des Amtsgerichts zu haben. P.s Anwalt zog daraufhin die Berufung zurück, ohne dass er fragliche Unfall je eingeräumt wurde. Und so muss der gebürtige Velberter seinen Führerschein doch für 18 Monate dem Gericht übergeben. Außerdem erhält er eine Geldstrafe in Höhe von 7950 Euro und trägt die Kosten des Verfahrens.

Fabian May



Kommentare
Aus dem Ressort
Velberter Grüne wollen mehr Geld für Tageseltern
Tagespflege
Die Grünen in Velbert setzen sich mit einem Antrag im Jugendhilfeausschuss für bessere Bedingungen in der Kindertagespflege ein. Statt bislang 3,50 Euro sollen nun 4,50 Euro pro Stunde und Kind gezahlt werden. Der SKFM ist optimistisch, habe die Stadt doch „Entgegenkommen“ signalisiert.
Langenberger Schüler verteilen Denkzettel
Blitzmarathon
Beim Blitzmarathon wurde auf der Voßnacker Straße auf der Höhe der Wilhelm-Ophüls-Grundschule geblitzt. Grundschüler klärten die Fahrer über Gefahren im Verkehr auf
39. Seniorennachmittag im Velberter Forum Niederberg
Seniorennachmittag
Wieder einmal ist die Veranstaltung im Velberter Forum, die von der Arbeitsgemeinschaft Velberter Bürgervereine organisiert wird, ausverkauft. Etwa 600 Besucher freuen sich über musikalische Unterhaltung, Bühnenauftritte, Kaffee und Kuchen.
Theaterkurs aus Velbert sprengt Grenzen der Zeit
Kindertheaterstück
Mit Witz und Spannung bringt der Theaterkurs Mini- Art der Musik- und Kunstschule Velbert sein Stück „Sieben gegen die Zeit“ auf die Bühne. Den Jugendlichen zwischen elf und vierzehn Jahren gelingt es mit selbstgeschriebenen Texten, das Publikum zu begeistern.
S9 zwischen Essen und Wuppertal soll neuen Takt bekommen
ÖPNV
Der Verkehrsverbund Rhein Ruhr (VRR) denkt darüber nach, die S-Bahn-Verbindung zwischen Essen und Wuppertal zu überarbeiten. Die S-Bahnlinie  9 soll nur noch im Halbstundentakt fahren, dafür soll dann eine Regionalbahn das Angebot ergänzen. Der Kreistag und die VGV lehnen eine Änderung jedoch ab.
Fotos und Videos
Hardenberger Gartentage
Bildgalerie
Neviges
Handwerk-Woche
Bildgalerie
Waldorfschule
Wertstoff-Umschlagplatz
Bildgalerie
Umwelt
150 Jahre Haus Stemberg
Bildgalerie
Gastronomie