Das aktuelle Wetter Velbert 18°C
Judoclub

Rechtsextremismus-Vorwürfe - Judoclub-Vize tritt zurück und verlässt Verein

30.05.2011 | 15:37 Uhr
Rechtsextremismus-Vorwürfe - Judoclub-Vize tritt zurück und verlässt Verein
Es war ein zähes Ringen um das Amt des 2. Vorsitzenden beim VJC. Am Ende stand der Rücktritt. Foto: Heinz Kunkel

Velbert. Der zweite Vorsitzende des Velberter Judo-Clubs (VJC), der durch sein Wirken in rechtsextremen Bands unter Druck geraten war, tritt zurück. Für die Kinder des Vereins habe zu keiner Zeit die Gefahr einer Beeinflussung bestanden, erklärte der VJC.

Der zweite Vorsitzende des Velberter Judo-Clubs (VJC), der in den vergangenen Wochen durch sein Wirken in rechtsextremen Bands unter Druck geraten war (WAZ berichtete ), ist von seiner Vorstandsfunktion zurückgetreten und hat überdies den Verein verlassen. Das teilte der VJC am späten Sonntagabend mit.

„Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass für unsere Mitglieder, insbesondere für unsere Kinder zu keiner Zeit die Gefahr einer Beeinflussung durch rechtsextremes Gedankengut bestand“, schreibt der Vorsitzende Niels Pivato. Auch sei der zweite Vorsitzende nie Trainer im Verein gewesen und „innerhalb des Vereins zu keiner Zeit durch politische Äußerungen aufgefallen“.

Kurzfristig auf der Tagesordnung

Am vorvergangenen Mittwoch war die VJC-Personalie kurzfristig von der Tagesordnung des Sportausschusses genommen worden. Die CDU hatte argumentiert, nicht die Politik, sondern der Sportverein habe sich intern mit dem Faschismusvorwurf zu befassen.

Matthias Spruck



Aus dem Ressort
Leser der WAZ Velbert erkunden ein Stück den neuen Steig
WAZ-Wanderung
Aktion „Mit der WAZ unterwegs“: Die Leserwanderung zusammen mit dem SGV führt am Samstag „Westwärts nach Heiligenhaus“ bis zum Museum Abtsküche. Los geht’s an der Wandertafel auf dem Karrenbergplatz in der Innenstadt
Streit zwischen zwei Familien in Velbert eskaliert blutig
Schlägerei
Bei einer Schlägerei zwischen zwei Familien ist am Dienstagabend in Velbert ein Mann an der Hardenberger Straße offenbar durch einen Messerstich leicht verletzt worden. Die Auseinandersetzung scheint der vorläufige Höhepunkt des Streits zwischen den beteiligten Velberter Familien zu sein.
Wie eine Krupp-Fabrik-Attrappe die Bomberpiloten narrte
Zweiter Weltkrieg
Ein vergessener Bunker in Velbert kurz hinter der Stadtgrenze zu Essen führte Hobbyforscher auf die Spur einer Schein-Fabrik, die bis 1943 viele Nachtangriffe von Essen ablenkte. Genutzt hat es am Ende nichts. Durch die Erfindung und den Einsatz des Radars waren Stadt und Werk sicher auszumachen.
So steht es um die Bauprojekte in der Velberter Nordstadt
Förderprogramm
Die Fördermittel des Programms Stadtumbau West ermöglichen die Umsetzung vieler Projekte in der Velberter Nordstadt. Auf einem Rundgang zeigen die Stadtteilmanager Jens Franken und Gisela Sichelschmidt, welche Pläne schon fertiggestellt wurden und woran noch gearbeitet wird.
Mal ohne Bürgerbus zum Möhnesee
Langenberg
Die Fahrerinnen und Fahrer des Bürgerbus-Vereins Langenberg unternahmen ihren Jahresausflug diesmal ins Sauerland. Und wie immer waren auch die Partner eingeladen, als es zunächst an den Möhnesee und anschließend nach Soest ging.
Fotos und Videos
Hardenberger Gartentage
Bildgalerie
Neviges
Handwerk-Woche
Bildgalerie
Waldorfschule
Wertstoff-Umschlagplatz
Bildgalerie
Umwelt
150 Jahre Haus Stemberg
Bildgalerie
Gastronomie