Rat kommt zu Sondersitzung zusammen

Der Rat der Stadt Velbert kommt am Dienstag, 17. Februar, um 17 Uhr auf Antrag der FDP-Fraktion zu einer Sonderratssitzung zum Thema „Schule“ zusammen. Im Rahmen dieser Sondersitzung soll, so die FDP, die „Situation der weiterführenden Schulen in Velbert nach dem vorgezogenen Anmeldeverfahren an der Gesamtschule Velbert und der geplanten Sekundarschule Velbert-Neviges“ als Tagesordnungspunkt behandelt werden.

Bisher liegen 50 Anmeldungen für die Sekundarschule vor, nötig sind jedoch 75. Die Ergebnisse der Elternbefragung, so die FDP, die immer als Begründung für die Errichtung einer Sekundarschule genannt worden sei, habe sich als „vollkommen unrealistisch“ erwiesen. Die Dringlichkeit der Sitzung begründen die Freien Demokraten damit, dass der Rat der Stadt Velbert vor der Fortführung des Anmeldeverfahrens noch einmal die Gelegenheit bekommen müsse, sich intensiv mit der neuen Situation zu beschäftigen und gegebenenfalls neue Beschlüsse zu fassen. Außerdem schlagen die Freien Demokraten in ihrem Antrag vor, dass die Verwaltung auf der Sitzung des Rates auch über das vom Verein Pro Realschule angestrengte Verwaltungsgerichtsverfahren berichtet.