Raser erwischt

Kaum scheint die Sonne länger als ein paar Minuten, werden die Motorräder sommertauglich gemacht, sind die Zweiradfahrer unterwegs. Damit auch alles seinen geordneten Gang nimmt, hat der Verkehrsdienst der Kreispolizei am Sonntag zwischen 12.30 und 16 Uhr auf der Kuhlendahler und der Nierenhofer Straße kontrolliert. Neben der Geschwindigkeit achteten die Beamten auch auf die technischen Details der Maschinen.

Die Bilanz: Insgesamt, so meldet die Polizei, mussten acht Anzeigen wegen zum Teil erheblicher Geschwindigkeitsverstöße erstattet werden. In insgesamt drei Fällen fuhren die Motorradfahrer mehr als 40 km/h zu schnell, zwei von ihnen überholten zudem bei bestehendem Überholverbot – was neben einer Geldbuße und Punkten in Flensburg auch zu einem Monat Fahrverbot führte. Trauriger Spitzenreiter war dabei ein 46-jähriger Raser aus Bochum, der bei erlaubten 50 km/h mit mehr als der doppelten Geschwindigkeit unterwegs war. Bei der offenen Präsenzüberwachung an der Kuhlendahler Straße kam es dann zudem zu einem Verkehrsunfall zwischen zwei 18 und 19 Jahre alten Motorradfahrern aus Witten nach einem verbotenen Wendemanöver.

Die Beamten stellten bei den Kontrollen auch noch weiteres Fehlverhalten fest: Sechs Verwarngelder ergaben sich aus technischen Mängeln an den kontrollierten Motorrädern, wobei hier der Schwerpunkt bei Manipulationen an den Schalldämpfern lag.