Das aktuelle Wetter Velbert 16°C
Vandalismus

Randalierer stellen sich nach "Youtube-Fahndung" bei der Polizei in Velbert

31.05.2013 | 14:39 Uhr
Randalierer stellen sich nach "Youtube-Fahndung" bei der Polizei in Velbert
Ein Screenshot von Youtube: Zwei junge Männer randalieren auf dem Gelände des Schrotthandels Nikolinski. Der Eigentümer hatte die entsprechenden Sequenzen seiner Überwachungskamera ins Internet gestellt und eine Belohnung ausgesetzt.Foto: Kreimeier/WAZ FotoPool

Velbert.   Stefan Nikolinskis Fahndung via Youtube nach Randalieren auf seinem Autoverwertungshof hat sich ausgezahlt. Die Täter gerieten durch die Video-Veröffentlichung so sehr unter Druck, dass die beiden jungen Männer sich nun der Polizei stellten.

Die beiden jungen Männer, die vor drei Wochen auf dem Autoverwertungshof Nikolinski an der Schmalenhofer Straße randaliert hatten, haben sich am Donnerstag der Polizei gestellt. Das teilte die Kreispolizei auf Nachfrage der WAZ mit. Nikolinski hatte Auszüge des Überwachungsvideos bei Youtube ins Internet gestellt und eine Belohnung für Hinweise ausgelobt.

„Die beiden 16 und 20 Jahre alten Männer haben sich auf dem Video erkannt und sind auch von anderen auf die Tat angesprochen worden“, sagte Polizeisprecher Ulrich Löhe. „Sie haben sich bei der Velberter Polizei gemeldet und zugegeben, dass sie unter Alkoholeinfluss dort eingebrochen sind und auch die Taten verübt haben“, so Löhe weiter.

Youtube-Fahndung zog TV-Sender und Presse an

Stefan Nikolinski selbst glaubt, dass der Druck auf die beiden einfach zu hoch gewesen sei: „Es waren mehrere Fernsehsender und auch noch weitere Zeitungen hier, um über den Vorfall zu berichten. Das hat wohl letztendlich zu der Entscheidung der beiden geführt.“

Mit dieser Resonanz hätte Nikolinski dabei überhaupt nicht gerechnet, freut sich aber, dass die Maßnahme zum Erfolg geführt hat. „Als Konsequenz aus dem Vorfall werden wir die Sicherung des Geländes natürlich verbessern“, sagt Nikolinski. Und die Lehre ziehen „dass die Veröffentlichung von Überwachungsvideos im Internet durchaus nützlich sein kann.“

Sascha Döring

Kommentare
01.06.2013
14:07
Randalierer stellen sich nach
von avalona24 | #9

Richtig ist, das, hoffenltich kommen diese Herrschaften auch für den entstandenen Schaden auf. Was ist daran grenzwertig ? Möchte mal das Geschrei der...
Weiterlesen

Funktionen
Aus dem Ressort
Velberts Bürgermeister mischt sich unter Kicker-Nachwuchs
Fußball-Camp
Lukrafka besucht Ferienspaß-Aktion auf neuem Kunstrasen. Der Anmeldestand ist gut, Motorik und Koordination der Kinder sind ausbaufähig
Schüler der Music’s Cool in Neviges zeigten ihr Können
Musikschule
Von Mozart bis Hip Hop: Eine Woche lang haben Kinder und Jugendliche der privaten Musikschule „Music’s Cool“ Eltern, Großeltern und Freunden gezeigt,...
Zu Besuch in der Alten Waage am Nevigeser Busbahnhof
Auf ein Bier
Schon morgens um 8 macht die Alte Waage am Busbahnhof in Neviges auf. Für den Frühstücks-Stammtisch von Günter Bodenstein ein willkommener Treffpunkt.
Velberter dürfen das Grün vor der Haustür gerne wässern
Sommer 2015
Stadt und Technische Betriebe Velbert sind dankbar für jede Unterstützung wenn es darum geht, das städtische Grün zu Wässern. Waldbrandgefahr ist...
Entenrennen auf dem Deilbach
Spektakel
Markus Balzer und Andreas Hack wollen eine von Langenbergs spektakulärsten Veranstaltungen wiederbeleben. Und das auch noch für einen guten Zweck.
Fotos und Videos
Vorspiel Music´s Cool
Bildgalerie
Summer Auditions
Schmettern Nizza Strand
Bildgalerie
Breitensport
Stielmus in Velbert
Bildgalerie
Das isst der Pott
article
8012330
Randalierer stellen sich nach "Youtube-Fahndung" bei der Polizei in Velbert
Randalierer stellen sich nach "Youtube-Fahndung" bei der Polizei in Velbert
$description$
http://www.derwesten.de/staedte/velbert/randalierer-stellen-sich-der-polizei-id8012330.html
2013-05-31 14:39
Velbert, Youtube, Randalierer, Überwachungskamera, Kriminalität
Velbert