Polizei verstärkt Alkohol- und Drogenkontrollen

Eindringlich hatte die Polizei in der Adventszeit und auch vor den Weihnachtstagen erstens davor gewarnt, sich unter Alkohol- oder Drogeneinfluss ans Steuer zu setzen, und zweitens Kontrollmaßnahmen angekündigt. Und trotzdem hat es wieder einige Alkoholfahrten gegeben. Angesichts dieser Erfahrungen und eingedenk der hohen Dunkelziffer bei solchen Delikten verstärkt die Polizei im Kreis Mettmann auch über den Jahreswechsel 2014/15 hinaus wieder ihre Maßnahmen, um Alkohol- und Drogenunfälle zu verhindern und Unvernünftige noch rechtzeitig aus dem Verkehr zu ziehen.

Die Behörde appelliert an alle Verkehrsteilnehmer, nach Silvesterfeierlichkeiten die Angebote des öffentlichen Personennahverkehrs oder von Taxen und Mietwagen zu nutzen. Gleiches gilt selbstverständlich ebenfalls nach durchzechter Nacht am folgenden Morgen, denn auch der oft unterschätzte Restalkohol birgt gleiche Gefahren und Konsequenzen im Straßenverkehr.