Das aktuelle Wetter Velbert 25°C
Ermittlungserfolg

Polizei gibt Gladbach-Fan sein geraubtes Trikot wieder zurück

13.12.2012 | 15:09 Uhr
Polizei gibt Gladbach-Fan sein geraubtes Trikot wieder zurück
Der Ex-Gladbacher Marko Marin, hier in einem Zweikampf mit dem Ex-Schalker Rafinha.Foto: ap

Velbert/Heiligenhaus.   „Köln ist die Macht! Merk dir das!“ - ein T-Shirt mit dieser Aufschrift trug einer der Täter, die einem Gladbach-Fan aus Heiligenhaus das Trikot mit der Nummer 11 von Marko Marin geraubt haben. Einen Räuber hat die Polizei nun ermittelt. Eine direkte Verbindung in Fan-Kreise hält sie allerdings für so gut wie ausgeschlossen.

Ein junger Fan von Borussia Mönchengladbach hat sein Trikot, das ihm nach einem Freundschaftsspiel seines Vereins in Velbert geraubt worden war, wieder. Die Kripo in Velbert hat einen polizeibekannten 20-Jährigen aus Heiligenhaus ermittelt, der seine Beteiligung an der Tat den Ermittlern gegenüber zugegeben hat. Mit einem Durchsuchungsbeschluss war die Polizei am Donnerstag vor der Tür des 20-Jährigen aufgetaucht, die Beamten mussten den Mann nicht lange bitten. Der Heiligenhauser händigte der Polizei das geraubte Trikot aus.

Über die Wiedergabe freut sich ein 17-jähriger Gladbach-Fan aus Velbert. Nach dem Freundschaftsspiel der SSVg Velbert gegen Borussia Mönchengladbach am 11. Juli war der junge Mann nach Spielschluss von mehreren Jugendlichen angegangen worden. Sie versuchten, ihm das Auswärtstrikot mit der Rückennummer 11 des ehemaligen Spielers Marko Marin zu entreißen. Als der 17-jährige sich gegen die Angreifer wehrte, sprang ihn einer der Täter an, ein anderer schlug ihm mit der Hand ins Gesicht. Der Gladbach-Fan wurde dabei leicht verletzt. Die Täter konnten mit der Beute verschwinden. Tragisch für den Fan: Vor Spielbeginn hatte sich der 17-Jährige noch von allen anwesenden Borussia-Spielern Autogramme auf das Trikot schreiben lassen.

„Köln ist die Macht! Merk dir das!“

Der 20-Jährige, den die Polizei jetzt aufsuchte, hat zwar zugegeben, dass er bei dem Raub dabei war, sich aber nicht weiter zur Tat eingelassen. Deshalb dauern die Ermittlungen weiter an. Für die Polizei steht bislang nur fest, dass es mehrere Beteiligte gab und eine „direkte Verbindung in Fan-Kreise wohl auszuschließen ist“. Einer der Täter hatte bei dem Raub ein T-Shirt mit der Aufschrift „Köln ist die Macht! Merk dir das!“ getragen. Solche T-Shirts, heißt es seitens der Polizei nach jetzigem Stand der Ermittlungen, trügen schließlich viele Menschen.

Für den Gladbach-Fan ist der Überfall in doppeltem Sinne glücklich ausgegangen. Schließlich war er nach dem Vorfall von Borussia Mönchengladbach, so eine Mitteilung der Kreispolizei Mettmann, schon „mit einem neuen Trikot, zahlreichen Unterschriften seiner Lieblingsspieler sowie einem Schal und einem T-Shirt des Vereins ausgestattet“ worden. (sk)


Kommentare
Aus dem Ressort
Velberter DHL-Packstation bei Aldi wird erweitert
Packetversand
Station auf dem Gelände Am Lindenkamp 57 bietet ab sofort rund um die Uhr 131 Fächer. Besserer Sichtschutz bei Sonneneinstrahlung, die Türen sind effektiver gegen Vereisung geschickt. Zudem können jetzt auch größere Sendungen als bislang verschickt werden.
Die Villa Kunterbunt befindet sich am Blauen See
Theater
Das Theater Concept bringt den Klassiker „Pippi Langstrumpf“ auf die Bühne. Alle Kinder lieben die rotzfreche Göre. Die Inszenierung ist mit viel Liebe zum Detail gemacht. Doch die Saison verläuft für das Theater eher mäßig. Schuld sei das Sturmtief Ela, das die Menschen verschreckt habe, heißt es.
Bürgerkönigin Editha verteidigt Thron in Langenberg
Brauchtum
Wer schießt den Vogel beim Prinzessinnen- und Königsschießen sowie beim Bürgerschießen der Freischützen Langenberg 1926 e. V. ab? Es blieb spannend, bis der Vogel fiel. Mit dabei: WAZ-Mitarbeiterin Editha Roetger, die amtierende und auch neue „Bürgerkönigin“. Hier ein Erfahrungsbericht.
Velberter Ehrenamtler kümmern sich um Bodendenkmäler
Ehrenamt
Josef Niedworok, Dr. Helmut Grau, Wolfgang Erley und Jürgen Lohbeck und vier weitere Mitarbeiter kümmern sich ehrenamtlich für den Landschaftsverband Rheinland um Bodendenkmäler in Velbert. Zusammengeführt hat die Männer ihre Leidenschaft für Geschichte. Ihre Fähigkeiten ergänzen sich. Ein...
Betroffene von Prostatakrebs sind in Velbert nicht allein
Selbsthilfegruppen
Seit Januar 2013 gibt es am Klinikum Niederberg in Velbert eine Selbsthilfegruppe für an Prostatakrebs Erkrankte. In der Gruppe wird die Krankheit offen thematisiert, über Therapiemöglichkeiten gesprochen und – in manchen Fällen auch eine über die Gruppentreffen hinausgehende Freundschaft...
Fotos und Videos
Langenberg Unplugged
Bildgalerie
Fotostrecke
Königs- und Bürgerschießen
Bildgalerie
Freischütz Langenberg
Wülfrather Kalksteinbruch
Bildgalerie
Ferienaktion in Velbert
Schlesier Wallfahrt
Bildgalerie
fotostrecke