Offers-Kompeneï startet ins Frühjahrssemester

Velbert..  Heute trifft sich die Velberter Mundartgruppe Offers-Kompeneï zum ersten Mal im Frühjahrssemester. Baas Dorothea Kollenberg hat am Vortag noch die gute Stube im Haus am Offers gereinigt und alles hübsch geschmückt. So kann in der Zeit von 16 bis 17.30 Uhr wieder stimmungsvoll die Muttersprache Velberter Platt gepflegt werden. Heute sollen ein bemerkenswertes Jubiläum gefeiert und die Aktivitäten des Internationalen Tages der Muttersprache geplant werden. Im Nachgang zu diesem Ereignis kommen die Kompeneïslütt am 24. Februar wieder zusammen, um Mundartbeiträge in verschiedenen Dialekten vorzutragen und einem Referat über Gießereien zu lauschen. Am 10. März gibt es erneut einen Vortrag, in dem vom Bergbau in Velbert berichtet wird. Mit Manfred Bolz betritt dann am 24. März ein guter Bekannter die Räume der Offers-Kompeneï: Der CDU-Politiker stellt sein Buch mit alten Ansichten Velberts vor. Der ehemalige Baas Friedhelm Kopshoff bereichert die Zusammenkunft der Mundartfreunde am 7. April mit einem vor etlichen Jahre gedrehten Film über den Verein, bevor dann am 21. April Fachmann August Wilhelm Rees in einem Vortrag mit Lichtbildern alte Velberter Stuckfassaden zum Thema erhebt. Am 7. Mai ziehen dann Frühlingsgefühle am Offers ein: Eine Gesangsstunde mit Frühjahrsliedchen steht auf dem Programm. Am 19. Mai wenden sich die Kompeneïslütt dem Alten Friedhof zu, der wieder gepflegt wird. Im Anschluss an eine Besichtigung soll Kaffee getrunken werden. Zur Sommerfest-Abschlussveranstaltung am 17. Juni in der Kleinen Schweiz sind ausschließlich Vereinsmitglieder eingeladen.