Das aktuelle Wetter Velbert 9°C
Prozess

Oberlandesgericht Düsseldorf sucht den wahren „Wendler“

19.02.2013 | 13:23 Uhr
Oberlandesgericht Düsseldorf sucht den wahren „Wendler“
Klagt auf die Rechte an seinem Namen vor dem Oberlandesgericht Düsseldorf: der Velberter Frank Wendler.Foto: Nico Kurth

Velbert/Düsseldorf.   „Aufgegeben wird nicht“, sagt der Velberter Schlagersänger und Gashändler Frank Wendler, der vor dem Oberlandesgericht Düsseldorf um seinen Namen kämpft - gegen Schlagerstern Michael Wendler. Der Senat legt den Streitparteien einen Vergleich nahe. Geschieht das nicht, wird das Gericht im Mai ein Urteil zum wahren „Wendler“ sprechen.

Der Weg wird ein weiter sein. Das muss Frank Wendler, Sänger und Gashändler aus Velbert, ab dem Moment klar gewesen sein, seit er ihn beschritten hat. Frank Wendler hat seine letzte Instanz verloren, im März vergangenen Jahres. Da war er schon vor dem Düsseldorfer Landgericht angekommen. Es geht um die Frage, wer die Marke „Der Wendler“ beanspruchen darf. Der „singende Gashändler“ Frank Wendler, wie ihn sein Kontrahent Michael Wendler, geborener Skowronek, aktueller Norberg, verspottet? Oder beide? Oder nur der Schlagerkönig aus Dinslaken?

Mittlerweile ist Frank Wendler vor dem Oberlandesgericht angekommen. „Aufgegeben wird nicht“, sagt der Velberter, der gegen die Entscheidung des Landgerichts Berufung eingelegt hatte. Das OLG Düsseldorf hat am Dienstagmorgen getagt und erklärt, dass es ein Urteil am 14. Mai um 9 Uhr sprechen werde.

Verwechslungsgefahr zwischen den beiden Wendlers

Drei Monate Aufschub, die die Streitparteien nutzen könnten, sagt Pressedezernent Ulrich Egger: „Der Senat hat eine vergleichsweise Einigung angeregt, daher die die lange Frist bis zur Urteilsverkündung.“ Egger deutet an, dass das Gericht davon ausgehe, dass beide Namen auch nebeneinander bestehen könnten. Der des Künstlers und der des Gebürtigen. Es bleibe allerdings die Frage, wie eine Verwechslungsgefahr zwischen den beiden Wendlers dauerhaft verhindert werden könne.

Info
Kläger und Beklagter

DerBeklagte, Künstlername „Michael Wendler“, hat unter diesem Namen seit 1998 29 Alben, 32 Singles und 10 DVDs veröffentlicht, sechs „Goldene“ und eine „Platin-Schallplatte“ erhalten, so fasst es das Oberlandesgericht zusammen.

Der Kläger Frank Wendler ist Inhaber der am 15. August 2008 angemeldeten deutschen Wortmarke „Der Wendler“.

Für Angelina Innocente, Managerin von Frank Wendler , scheint ein Vergleich allerdings ziemlich „unwahrscheinlich“, so sagt sie es im Anschluss an den Gerichtstermin. Die Verwechslungsgefahr sei und bleibe ohne ein Urteil zu ihren Gunsten „riesengroß, nicht nur bundesweit, sondern europaweit“.

"Es sieht ganz gut aus"

Die kommenden drei Monate werden sie und ihr Schützling wohl eher für Auftritte nutzen: In den Niederlanden, in Spanien und in der Türkei stünden Shows an, sagt Innocente, die Frank Wendler seit über fünf Jahren managt. Der Velberter selbst ist in diesem Moment noch nicht zu sprechen, Interviews, Kameras, der Medienauftrieb im Gericht ist auch an diesem Morgen beachtlich - da braucht der Künstler-Wendler nicht einmal zu erscheinen.

Frank Wendlers Urteil fällt nach dem Gerichtstermin etwas optimistischer aus als das seiner Managerin: "Wir können für heute zufrieden sein." Signale hat der Sänger von Seiten des Gerichts in Richtung des Beklagten Michael Wendler ausgemacht. Die Anwälte beider Seiten hätten sich unmittelbar nach dem Termin bereits ausgetauscht. Selbst einer Verkündung durch das Gericht im Mai im blickt Wendler, der sich selbst als "positiv denkenden Mensch beschreibt", hoffnungsvoll entgegen: "Es sieht ganz gut aus."

Weiter mit dem Streit vor Gericht

So oder so: „Wir werden weitermachen“, kündigt Innocente an. Weiter mit Wendlers künstlerischer Laufbahn. Weiter mit dem Rechtsstreit vor Gericht wohl auch.  Bei einem möglichen Urteilsspruch im Mai könnte der Senat das Rechtsmittel der Revision vor dem Bundesgerichtshof zulassen. Frank Wendler hat vor Tagen im Gespräch angedeutet, im Zweifel bis vor den Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte nach Straßburg ziehen zu wollen. Der Ehrgeiz für seine Sache wird ihm so schnell nicht ausgehen. Nur die Rechtsmittel dürften langsam knapp werden.

Stefan Kober



Kommentare
19.02.2013
18:36
Oberlandesgericht Düsseldorf sucht den wahren „Wendler“
von hey52 | #4

Der Betrüger aus Dinslaken soll seinen polnischen Namen nehmen...ist doch eh bald aus,der Schwachsinn.

19.02.2013
17:49
beide weg
von Mr.SlowHand | #3

ich finde die musik und vorallem das gebaren dieses insolvenz-prellers so grausam, dass ich eher verlange, das europäische gericht für menschenrechte sollte seiner berufung folgen, und ihn verbieten.

1 Antwort
Oberlandesgericht Düsseldorf sucht den wahren „Wendler“
von STVhorst1986 | #3-1

Ich mag den Wendler (Skowronnek) auch nicht - kenne ihn aus Schulzeiten! Aber in Insolvenz ist er wegen seinem Vater gegangen!

19.02.2013
17:30
Oberlandesgericht Düsseldorf sucht den wahren „Wendler“
von Sinnerman | #2


Lasst uns für Frank Wendler sammeln. Er ist der einzig "Wahre Wendler".

19.02.2013
15:30
Das Oberlandesgericht Düsseldorf sucht...
von a_ha | #1

...einmal mehr einen Vergleich.

Der wahre Wendler ist Frank Wendler.
Der andere ist der wahre Skoworonek oder so.

Ist doch mir scheißegal. Ich will beide nicht hören. Verwechslung völlig schnuppe.

Aus dem Ressort
Nevigeser Familie Lünenschloß plant großes Treffen
Familientreffen
Der Stammbaum der Nevigeser Familie Lünenschloß geht bis in das 15. Jahrhundert zurück. Inzwischen organisiert die Familie unter Federführung des Genealogen Hans-Joachim Lünenschloß ein Familientreffen. Die erste Zusammenkunft gab es 1938.
Letzte Chance auf eine Lehrstelle in Region Velbert
Ausbildung
Die IHK Düsseldorf bietet Jugendlichen ohne Ausbildungsplatz Informationen über Einstiegsqualifizierung.Zusammen mit der Arbeitsagentur bietet die Kammer auch Praktikumsplätze an
Radweg-Projekt fasziniert Niederberger
Tourismus
Als Gast der Kupferdreher SPD informierte Essens „Grün und Gruga“-Chef über jene kombinierte Rad- und Wanderweg-Trasse, die vom Baldeneysee über Nierenhof in die Elfringhauser Schweiz führen soll. Der Ablaufplan steht – 2016 könnten die Räder rollen.
Velberter Unternehmen laut IHK-Umfrage wenig optimistisch
Konjunktur
Die Umfrage der IHK Düsseldorf zu den Erwartungen der Wirtschaft hat ergeben, dass sich die optimistischen Vorstellungen der Unternehmen vom Jahresbeginn nicht erfüllt haben. Befragt wurden 800 Unternehmen aus der Region. Einige Firmen schließen sich der trüben Stimmung jedoch nicht an – etwa...
VHS Velbert bietet Golfkurs für Anfänger im Kuhlendahl an
Golfkurs
Die Volkshochschule Velbert/Heiligenhaus bietet in Kooperation mit dem Golfclub Velbert - Gut Kuhlendahl einen Golfkurs für Anfänger an. Unter Anleitung von Nina Schulte lernen die Teilnehmer einen Ball zu chippen oder die Angst vor Hindernissen zu überwinden. Ein Besuch beim Training.
Fotos und Videos
Vom Hobby zur Kunst
Bildgalerie
Serie
Golfkurs für Anfänger
Bildgalerie
Volkshochschule
Laternenfest Neviges 2014
Bildgalerie
Toller Erfolg
Tiersegnung
Bildgalerie
Franziskaner