Noch wenige Rest-Tickets für Trödelmeile

Wer altes Porzellan, Uhren, Bücher, schöne Tischwäsche oder anderen liebenswerten Trödel verkaufen möchte, muss sich sputen: Für die beliebte Trödelmeile am 3. Mai in der Nevigeser Fußgängerzone gibt es nur noch wenige freie Plätze, erklärt Helmut Wulfhorst, zweiter Vorsitzender der Werbegemeinschaft Neviges und Organisator der beliebten Veranstaltung.

27 Euro kostet ein Trödelstand, dazu kommen zunächst zehn Euro für Reinigungskosten. Jene zehn Euro bekommen die Trödler nach der Veranstaltung aber zurückerstattet. Um keine Missverständnisse aufkommen zu lassen, stellt Wulfhorst, der auch Inhaber des Reisebüros „Phileas Fogg Reisen“ ist, noch einmal klar: „Es sollte schon wirklich Trödel sein, der angeboten wird und keine Neuware. Die Tickets für die Stände sind persönlich im Reisebüro „Phileas Fogg“, Im Orth 8 zu erwerben. Wer bereits ein Ticket reservieren ließ, muss es spätestens bis zum 10. April abholen.

In diesem Jahr wird die Trödelmeile übrigens nicht ganz so groß ausfallen wie 2014 : Die Straßenverkehrsbehörde Velbert hat für den 3. Mai nicht den Parkplatz An der Beek zur Verfügung gestellt – aus Sorge, dass den Autofahrern dann zu viele Parkplätze fehlen.