Nächtlicher Raubüberfall auf 19-Jährigen

Ein 19-Jähriger wurde am frühen Freitagmorgen Opfer eines Raubdelikts. Wie die Polizei mitteilt, war der Mann gegen 2 Uhr zu Fuß auf der Friedrichstraße Richtung Langenberger Straße unterwegs, aus Richtung Berliner Straße kommend. Hier wurde er plötzlich von vier bis fünf Personen von hinten geschlagen und zu Boden geschubst. Die Täter traten auf den am Boden liegenden jungen Mann noch weiter ein und forderten von ihm die Herausgabe von Geld und Zigaretten. Nachdem der Velberter der Forderung nachkam und das Geforderte herausgab, flüchteten die Straftäter unerkannt in unbekannte Richtung. Nach Angaben des Geschädigten sprachen die Täter während der Tatausführung in einer ausländischen, vermutlich türkischen Sprache. Der 19-Jährige wurde bei dem Überfall leicht verletzt und wollte sich selbstständig in ärztliche Behandlung begeben. Bisher liegen der Velberter Polizei noch keine konkreten Hinweise auf die Täter vor. Polizeiliche Ermittlungen wurden veranlasst, ein Strafverfahren ist eingeleitet. Sachdienliche Hinweise dazu nimmt die Polizei in Velbert, 02051/946-6110, jederzeit entgegen.