Musikalische Improvisationskunst in der börse

Wuppertal..  Wenn der japanische Trompeters Yoichiro Kita auf einen Multiinstrumentalisten wie Eberhard Kranemann trifft, dann dürfen sich Musikfreunde auf das „Spontaneous Composition Orchestra“ freuen – und somit auf erstklassige Improvisationskunst. Zu hören am heutigen Mittwoch, 1. Juli , um 20 Uhr in der börse, Wolkenburg 100.

Yoichiro Kita ist Trompeter der berühmtesten japanischen Jazz-Formation Shibusa Shirazu. Im Juni reist er von Tokyo nach Wuppertal, um mit Eberhard Kranemann, Mitbegründer von Kraftwerk, eine CD einzuspielen und live aufzutreten.

Der Musiker und Künstler Eberhard Kranemann arbeitete unter anderem mit Joseph Beuys zusammen, etwa bei der Documenta Kassel oder am Berlinale Filmfestival. Kranemann ist als bildender Künstler, Multiinstrumentalist, und Video Artist international aktiv. Seine Instrumente: Elektronik, E-Gitarre, Kontrabass. Yoichiro Kita, Eberhard Kranemann und ihre Musikerfreunde spielen improvisierte Musik. Dabei wird jeder Musiker in dem Augenblick zum Komponisten, in dem er agiert. Mit dabei sind heute Abend auch „VocColours“ mit den Stimmen von Gala Hummel, Brigitte Küpper, Iouri Grankin und Norbert Zajac. Die vier improvisierenden Stimmkünstler lassen mit ihren facettenreichen Stimmfarben neue musikalische Welten entstehen.