MTV Langenberg blickt auf erfolgreiches Jahr zurück

Auch der gesellige Teil kam beim Neujahrsempfang des MTV wieder nicht zu kurz. Markus Thelen (r.) im Gespräch mit seinen Gästen.
Auch der gesellige Teil kam beim Neujahrsempfang des MTV wieder nicht zu kurz. Markus Thelen (r.) im Gespräch mit seinen Gästen.
Foto: WAZ FotoPool
Was wir bereits wissen
Die Mitglieder des MTV Langenberg freuen sich auf jetzt schon auf den Neujahrsempfang 2016 – denn der findet im Kleinen Saal des Bürgerhauses statt. Auch die Nutzung der Gymnastikhalle wird wie früher sein.

Langenberg..  Zum inzwischen 34. Mal hatte der Männer-Turn-Verein Langenberg 1882 (MTV) zum Neujahrsempfang eingeladen. Auch wenn es gemütlich zuging, klassisch mit Sekt und Schnittchen, waren die Redebeiträge, die sich nicht nur auf sportliche Inhalte bezogen, wieder voller Lob und Kritik. Wie in jedem Jahr waren alle politisch wichtigen Parteien und zahlreiche Vertreter aus Verwaltung, Kreis und anderen Vereinen vertreten.

„In Anbetracht der Tatsache, dass der ein oder andere einen Nachfolgetermin hat“, drückte Markus Thelen, 1. Vorsitzender des MTV, zur Begrüßung auf die Tube. Denn eine halbe Stunde später sollte schon die nächste Veranstaltung beginnen, zu der viele Anwesende ebenfalls eingeladen waren.

Thelen bedankte sich vor allem und an erster Stelle bei seinen Übungsleitern und den ehrenamtlich arbeitenden Mitgliedern seines Vereins, dann ließ er das Jahr 2014 Revue passieren.

Sportliche Erfolge

Zuallererst griff er den Karnevalszug des letzten Jahres auf, bei dem der Verein mit einem Festwagen und großer Fußgruppe teilgenommen hatte. Gegen Ende seiner Rede sollte er verraten, dass der MTV auch in diesem Jahr wieder mit dabei sein wird. Genauso, wie es zu Himmelfahrt die inzwischen traditionelle – bereits 9. – Treppenwanderung geben wird. „Die 8. Langenberger Treppenwanderung endete, trotz widriger Wetterverhältnisse, mit einer Teilnehmerzahl von 149.“ Nicht ohne stolz erwähnte Thelen die anschließend sehr gut besuchte Feier vor dem Vereinsheim an der Donnerstraße.

Auch auf die sportlichen Höhepunkte war der Vorsitzende sichtlich stolz: Janina Stamm belegte den zweiten Platz im Taekwondo Formenlauf bei den Internationalen Deutschen Meisterschaften in Essen. Bei der 6. Velberter Schnellschachmeisterschaft habe sich der MTV als guter Gastgeber gezeigt und überlies die ersten drei Plätze den Schachspielern aus Velbert-Mitte.

Insgesamt 11,9 Kilometer waren die MTV-Leichtathleten Norbert Platt, Wilfried Wasem und Gerhard Zenker beim 13. Nordseelauf durchs Wattenmeer gelaufen. „Dies in deutlich weniger als in den vorgeschriebenen 2,5 Stunden“, hob Thelen diese besonders sportliche Leistung hervor. Willi Bender habe zum 55. Male sein Sportabzeichen, gemeinsam mit 22 weiteren Mitgliedern des Vereins, abgenommen bekommen. „Der Sportplatz Nizzatal wurde in einer rekordverdächtigen Bauzeit von nur gut sechs Monaten komplett saniert“, mit der Tartan-Laufbahn sei außerdem ein Traum der MTV-Athleten in Erfüllung gegangen. „Wenn jetzt noch die Umkleiden und die WCs überholt werden, ist dies eine perfekte Sportanlage“, frohlockte der 1.Vorsitzende.

Zu guter Letzt kündigte Markus Thelen den Neujahrsempfang 2016 bereits an: Am 17. Januar wird dieser im Rahmen der Eröffnungswoche des Bürgerhauses im Kleinen Saal stattfinden. „Insbesondere freue ich mich für unsere Sportler, dass die Zusage der Stadt von vor zehn Jahren eingehalten wird, die Nutzungszeit des Gymnastikraums nach der Sanierung eins zu eins zu übernehmen.“

Doch ohne Appell an die Politik ging auch der 34. Neujahrsempfang nicht zu Ende: „Es darf keine weitere Erhöhung der Sportstättennutzungsgebühr geben“. Nicht nur, dass die Vereine sie nicht mehr tragen könnten, man solle nicht vergessen, welch wichtigen sozialen Beitrag insbesondere die Sportvereine leisteten.