Das aktuelle Wetter Velbert 10°C
Polizeibericht

Motorradfahrer übersehen

28.12.2007 | 10:02 Uhr

Beim Versuch, einen Zusammenstoß zu vermeiden, geriet ein Motorradfahrer ins Schleudern und stürzte.

In den frühen Abendstunden, am Donnerstag, dem 27.12.2007 gegen 19 Uhr, wollte ein 21-jähriger Heiligenhauser auf der Langenberger Straße in Velbert mit seinem roten VW Polo vom Fahrbahnrand aus in Fahrtrichtung Langenberg losfahren. Hierbei übersah er einen von hinten kommenden 60-jährigen Velberter Motorradfahrer. Der Kradfahrer konnte sein Motorrad der Marke Yamaha noch rechtzeitig abbremsen und nach links lenken um so einen Zusammenstoß zu vermeiden, geriet aber ins Schleudern und stürzte zu Boden. Er wurde leicht verletzt und konnte nach ambulanter Behandlung im Klinikum Niederberg wieder entlassen werden.



Kommentare
Aus dem Ressort
Frau aus Velbert fühlt sich von Unitymedia-Vertreter bedroht
Verbraucherärger
Handelsvertreter erscheint ungebeten und lässt schwerbehinderte Frau auch nach mehreren Aufforderungen nicht in Ruhe. Vermieter muss eingreifen. Der Kabelnetzbetrteiber will den Vorfall prüfen und Konsequenzen ziehen.
Langenbergs Pfadfinder zu Gast bei König Laurin
Sommerfahrt
Sommerfahrt führte Stamm „Franz von Assisi“ in die Dolomiten. In der herrlichen Bergwelt übernachtete man meist im „1000-Sterne-Hotel“
Die Velberter Selbsthilfegruppe für Brustkrebs-Patientinnen
Selbsthilfegruppen
Seit 2006 gibt es die Selbsthilfegruppe „Starke Frauen – Gemeinsam gegen Brustkrebs“ in Velbert. Inzwischen hat sich die Gruppe sogar geteilt – in eine für jüngere Betroffene und eine für Erkrankte ab 50. Ganzer Stolz der Gruppe ist die jährlich stattfindende Modenschau.
Traditionslokal „Schmahl am Schmalen“ schließt
Gastronomie
Wer in gediegener Atmosphäre feien wollte, ging zu „Schmahl am Schmalen“. Seit Generationen gilt das Ausflugsrestaurant im Deilbachtal als gute Adresse. Am 1. September stirbt ein Stück bergische Tradition: Schmahl am Schmalen macht zu – zum Schluss kamen einfach zu wenig Gäste.
Nevigeser erinnert sich an seinen ersten Schultag
Erziehung
An seinen ersten Schultag hat Josef Heimansberg nicht so furchtbar viel Erinnerung. Kein Wunder, war der große Tag doch Ostern 1932. Aber eines weiß der 88-Jährige noch ganz genau: „Wir durften untereinander nicht platt sprechen, das hatten die Lehrer nicht gerne, das war streng verboten.“
Fotos und Videos
Röbbeck Röcks
Bildgalerie
Draussen Umsonst !
Das Revier bewirbt sich um die Akademie
Bildgalerie
Sparkassen-Akademie
Schützenfest Freischütz
Bildgalerie
Langenberg
Greenkeeper & the Green
Bildgalerie
Freizeit