Mit Mahler beendet Sinfonieorchester die Spielsaison

Wuppertal..  Das Sinfonieorchester Wuppertal beendet seine Spielsaison am Sontag, 22. Juni, 11 Uhr, im Großen Saal der Historischen Stadthalle mit Mahlers 6. Sinfonie.

Gustav Mahler: viel umstritten aber dennoch brillant. Diesen Gedanken wollen Toshiyuki Kamioka und das Sinfonieorchester Wuppertal unter Beweis stellen. Dabei ist gerade die 6. Sinfonie das wohl größte Rätsel, das Gustav Mahler der Nachwelt hinterlassen hat. Unumstritten ist die hohe Emotionalität, Verzweiflung und Tragik, die sich in ihrer Musik finden lässt. Im Gegensatz zu Mahlers anderen Sinfonien ist seine Sechste auch die einzige Sinfonie mit „negativem Ausgang“: Enden alle anderen Sinfonien in strahlenden, oft triumphierenden Dur-Akkorden, verhallt diese in einem trüben Moll. Weiterer Termin: Montag, 22. Juni, 20 Uhr.

EURE FAVORITEN IN DIESER STUNDE