Maßnahmen für das Energie- und Klimakonzept

Die Stadt Velbert erstellt ein Energie- und Klimakonzept (WAZ berichtete). Dazu bietet sie am Mittwoch, 25. Februar, um 18 Uhr im Best Western Hotel die Auftaktveranstaltung an. Nun geht es mit einem breit angelegten Akteurs- und Öffentlichkeitsbeteiligungsprozess in die nächste Runde. Im Oktober 2014 hatte die Stadt die beiden beauftragten Gutachter-Büros – das Grevener Büro infas enermetric sowie das BKR Essen – vorgestellt. In diesem Zuge hatte sie bereits auf die seit Anfang des Jahres bestehende Möglichkeit, sich zu beteiligen, hingewiesen.

Zwischenzeitlich gingen bereits erste Hinweise und Vorschläge zum Klimaschutz im Velberter Rathaus ein. Aber auch weiterhin hofft die Stadt auf reges Interesse der Bürger und weiterer Akteure. Mit deren Hilfe kann letztlich ein auf Velbert zugeschnittener Maßnahmenkatalog für das Energie- und Klimakonzept erarbeiten werden.

Der Abend am 25. Februar ist eine weitere Möglichkeit, sich einzubringen. Bei dieser Gelegenheit werden Workshops zu verschiedenen Themen vorgestellt, die ab März beginnen. Themen werden beispielsweise die energetische Gebäudesanierung, die Nutzung erneuerbarer Energien, klimafreundliche Mobilität sowie weitere Handlungsfelder des Klimaschutzes sein. Aber auch die Anpassung an den Klimawandel.

Fragen zum Thema beantwortet Meike Heß von der Stadt unter 02051/26-2825 oder per E-Mail an meike.hess@velbert.de. Sie nimmt auch die Anmeldungen für die Workshop-Abende entgegen.