Mann der tausend Stimmen und Tanzprojekt für Jugendliche

Wuppertal..  Ein volles Programm mit viel Rockmusik, Kabarett und Tanz bietet die börse, Wolkenburg 100, von Donnerstag, 28. Mai, bis Samstag, 31. Mai. Den Auftakt macht am Donnerstag um 20 Uhr KAL, eine Band aus den Vororten Belgrads. Ihren Stil bezeichnen westliche Kritiker treffend als Rock’n’ Roma.

Am Freitag, 29. Mai, 20 Uhr, besucht Rick Kavanian, der Mann der tausend Stimmen, mit seinem neuen Programm „Offroad“ die börse. Egal welcher Dialekt und welche Stimmlage: Dieser Mann kann sie alle imitieren. Der gebürtige Münchner mit armenischen Wurzeln lieh unglaublich vielen Filmfiguren seine Stimme und begeisterte unter anderem im „Schuh des Manitu“.

Ebenfalls am Freitag, 29. Mai, 20 Uhr, präsentiert der Wuppertaler Schauspieler André Klem seine Hommage an Cole Porter „Night & Day” erstmals an der Wolkenburg. 2011/2012 bekam Klem in Cole Porters Musical „Kiss me Kate” hervorragende Kritiken für seine Darstellung des „Fred Graham/Petrucchio”. Ziemlich schnell wurde ihm klar, dass sich hier der Stoff für ein Bühnenstück verbirgt. Und so entstand „Night & Day” - seine spritzig-informative, musikalische Hommage an Cole Porter.

Wer sich noch nicht angemeldet hat: Am Samstag, 30. Mai, und Sonntag, 31. Mai, läuft jeweils von 13 bis 18 Uhr der Kennenlern-Workshop für das Jugendtanzprojekt „move it“. Unter der Leitung von Nadja Vargaund Charlotte Arndt lernen die Teilnehmer viele Formen des Improvisationstanzes kennen. Wer 13 bis 20 Jahre alt ist und leidenschaftlich gern tanzt, sollte bei diesem Workshop mitmachen. Auch für Tanzfans: „Fading to grey? – ein social dance work“ am Samstag, 20 Uhr.