LVR bietet Fortbildung für Pädagogen

Inklusion, also die gesellschaftliche Teilhabe von Menschen mit Behinderung, gewinnt auch in Kitas und in der Kindertagespflege an Bedeutung. Deshalb bietet das LVR-Landesjugendamt Rheinland in Zusammenarbeit mit dem Verband alleinerziehender Mütter und Väter NRW in Essen den Zertifikatskurs „Inklusion im Elementarbereich“ an. Der Kurs richtet sich an Kindertagespflegepersonen aus Essen und der Region, die Kinder mit erhöhtem Förderbedarf betreuen oder in Zukunft betreuen möchten.

Neben Grundlagen der Heilpädagogik soll die Fortbildung den Teilnehmern Werkzeuge für die Arbeit mit Eltern und Kooperationspartnern an die Hand geben. Netzwerkarbeit und der Aufbau von Kooperationsstrukturen sind genauso Themen des Zertifikatskurses, wie Teilhabe, kollegiale Fallberatung, Beobachtung und Dokumentation.

Interessierte Tagespflegepersonen wenden sich an die Fachberatungen der für sie zuständigen Jugendämter oder der freien Träger. Ansprechpartnerinnen im Landesjugendamt sind Petra Hahn unter der Nummer 0221 / 809 4046 oder per Mail an petra.hahn@lvr.de und Elke Pfeiffer unter 0221 / 809 4057 oder elke.pfeiffer@lvr.de.